Marktführer zur Nortec 2010 gemeldet

Erste Fachmesse im Jahresverlauf gilt als Impulsgeber der Branche im Norden

31. Juli 2009

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) sieht gegen Ende des Jahres erste Erholungszeichen der Weltkonjunktur voraus. In der deutschen Industrie bewertet man diese Prognose zwar noch skeptisch, gleichwohl haben sich die Marktführer der industriellen Produktionstechnik bereits zum wichtigsten Branchentreffpunkt im Norden angemeldet – der Nortec 2010 vom 27. bis 30. Januar auf dem Hamburger Messegelände. Im Schlepptau von Unternehmen wie DMG, Mori Seiki, Hermle, Index Traub und Kasto haben sich rund sieben Monate vor dem Messestart zahlreiche Aussteller aus allen Angebotsbereichen für die 12. Fachmesse für Produktionstechnik registrieren lassen. Insgesamt werden mehr als 400 Aussteller und 15.000 Fachbesucher erwartet. Die erste Branchenmesse des nächsten Jahres wird von einigen Experten als Seismograph für den Grad der wirtschaftlichen Belebung angesehen. Prof. Hans-Jürgen Dräger, Beiratsmitglied der Nortec, sieht die Entwicklung durchaus optimistisch: „Wir erwarten, dass die Nortec 2010 deutliche wirtschaftliche Impulse setzt.“ Für diese Prognose spreche, dass die Fachmesse ein umfassendes Themenspektrum bietet, Maschinen- und Werkzeughersteller, Zulieferer und Auftragsfertiger unter einem Dach vereint und ihre Anziehungskraft für Aussteller und Fachbesucher weit über Norddeutschland hinaus bis ins benachbarte Ausland und in die baltischen Staaten reicht.