Junge innovative Unternehmen mit produkt- und verfahrensmäßigen Neuentwicklungen, die ihren Sitz und Geschäftsbetrieb in der Bundesrepublik Deutschland haben, werden auch 2011 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert, wenn sie eine Teilnahme an der Productronica planen.

ANZEIGE

„Die Unterstützung des Ministeriums ist erheblich und eine wirkliche Chance für junge, deutsche Unternehmen, persönliche Kontakte in die Branche, ja zu einem internationalen Publikum zu knüpfen.“ betont Christian Rocke, Projektleiter der Productronica. „Der Gemeinschaftsstand ist der bestmögliche, kostengünstige Einstieg in den Markt und wird selbstverständlich auch messeseitig beworben. Denn es ist uns als Veranstalter ein Anliegen, auch jungen Unternehmern eine Plattform zu bieten, auf der sie ihre Innovationen erstmals öffentlichkeitswirksam präsentieren können.“

Gefördert wird die Teilnahme am Gemeinschaftsstand junger innovativer Unternehmen auf der Productronica 2011. Dazu erstattet das BMWi bis zu 80 Prozent der anfallenden Veranstaltungskosten oder maximal 7.500 Euro. Zu den Veranstaltungskosten zählen unter anderem Standpakete von 12 m², Standmiete und Standbau, Strom, Beleuchtung, Reinigung sowie Nutzung des allgemeinen Besprechungsbereiches. Ziel des vom BMWi aufgelegten Programms ist es, die Beteiligung junger Unternehmen an ausgewählten internationalen Leitmessen zu fördern und die Vermarktung des Innovationsstandorts Deutschland und des Exports zu stärken.