Magazin-Blindniet

Verarbeitungsgeschwindigkeit und den Taktzeiten von Großserienfertigungen

Der Magazin-Blindniet von Avdel Deutschland, Langenhagen, wird in beidseitig der Fügestelle angesenkte Bleche gesetzt und hinterlässt dort jeweils eine ...

27. Mai 2010

Der Magazin-Blindniet von Avdel Deutschland, Langenhagen, wird in beidseitig der Fügestelle angesenkte Bleche gesetzt und hinterlässt dort jeweils eine bündige Oberfläche. Double Flush Chobert ist auf beiden Seiten der fertigen Verbindung bündig und kann mit der Verarbeitungsgeschwindigkeit und den Taktzeiten von Großserienfertigungen Schritt halten. Bis zu 120 Niete befinden sich auf einem wiederverwendbaren Nietdorn, der während der Verarbeitung durch den jeweiligen Niet hindurch gezogen wird und ihn im Bohrloch aufweitet.

Dabei hinterlässt er ein Loch in der Mitte des Verbinders. Der nächste Niet wird durch das Nietgerät automatisch bereitgestellt. Bei diesem Verfahren wird kein Abfall erzeugt. Avdel bietet mit der Magazin-Niettechnik (Speed Fastening) laut eigenen Angaben eines der umweltfreundlichsten Nietsysteme an. Die Kombination mehrerer Setzköpfe zur gleichzeitigen Verarbeitung eröffnet weitere Möglichkeiten für eine noch wirtschaftlichere Montage. Derzeit können Gesamt-Materialstärken bis herunter zu 2 mm verbunden werden. Die Entwicklung des Verbinders wurde auf eine gebräuchliche Lochgeometrie ausgelegt, wodurch der Gesamtaufwand verringert wird. Bei dem einteiligen Niet ist kein verbleibender Restdorn vorhanden, der bei einem eventuellen Lösen Probleme verursachen könnte.