Louvre von Arabien

Technik/Rohre und Profile

Öl ist auch in der Kunst ein wichtiger Rohstoff, und es hat viele arabische Länder reich gemacht. Ein Teil dieses Reichtums kann in Kunst angelegt werden – der Kreis schließt sich. Abu Dhabi lässt uns an seinem Reichtum teilhaben.

22. März 2018
© Mohamed Somji
Bild 1: Louvre von Arabien (© Mohamed Somji)

Arabiens erstes Universalmuseum beherbergt seit November 2017 nicht nur Hunderte berühmte Gemälde. Es ist mit seinem gitterartigen Kuppeldach auch selbst ein Kunstwerk. Grundlage für die Konstruktion des an nur vier Stützen aufliegenden Riesenbaldachins aus Metall bildet das Tragwerk aus Premiumhohlprofilen von Tata Steel.

Zusammen mit vielen weiteren Schichten aus Drei-, Vier- und Achtecken aus Edelstahl und Aluminium entstand so ein kompliziertes Muster, das an ein Blätterwerk erinnert. Dieser Aufbau schützt seine Besucher vor Hitze und versorgt die 55 Räume und Galerien gleichzeitig über Zigtausende Öffnungen mit natürlichem Licht – eine Komposition, die der Pariser Stararchitekt Jean Nouvel als ›Lichtregen‹ beschreibt.

Tata Steel arbeitete bei dem Projekt eng mit dem österreichischen Unternehmen Alukönigstahl und dem Konstruktionsbüro Burohappold zusammen und stellt so sicher, dass die strengen technischen Anforderungen eingehalten wurden. Insgesamt wurden in dem beeindruckenden Bauwerk 1.900 Tonnen quadratischer ›Celsius‹-Hohlprofile verwendet, die auch für die 63 riesigen Stahlelemente genutzt wurden, die das fünf Fußballfelder große Kuppeldach tragen.

Andy Pottinger, Associate Director bei Burohappold, der Celsius für das Design auswählte, sagt dazu: »Wir waren froh, dass wir für den Louvre-Baldachin auf ein hochwertiges Produkt zurückgreifen konnten.«

Andrew Ward, Tata-Steel-Werksleiter am Produktionsstandort für Celsius in Hartlepool, ergänzt: »Unser Team ist enorm stolz darauf, mit unserem Stahl einen Beitrag zum Bau dieses weltweit einzigartigen Gebäudes geleistet zu haben. Unsere technischen Möglichkeiten zur Produktion der Hohlprofile haben sich bereits vielfach bewährt, und ich bin überzeugt, dass dies ein ausschlaggebender Grund für die Wahl von Celsius war.«

In der Vergangenheit konnten wir weltweit mehrfach unsere Leistungsfähigkeit bei komplexen Projekten wie diesem beweisen und präzise umsetzen. Dabei hatte Tata Steel stets die Ziele des Projekts und des Kunden vor Augen. Der Louvre Abu Dhabi ist das erste Universalmuseum in der arabischen Welt, das durch eine internationale Vereinbarung zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Frankreich entstand.

Das Museum zeigt sowohl antike als auch zeitgenössische Kunst, die weltweit großen historischen, kulturellen und soziologischen Wert hat. Der Architekt Jean Nouvel bemühte sich um eine zeitgemäße Interpretation islamischer Architektur und spielte mit den Elementen Licht und Geometrie, die für ihn die islamische Baukunst ausmachen.

Zahlen & Fakten

Tata Steel ist einer der führenden Stahlproduzenten in Europa, mit Produktionsstandorten in Großbritannien und den Niederlanden sowie weiterverarbeitenden Werken in ganz Europa. Das Unternehmen bietet hochwertige Produkte für anspruchsvolle Abnehmer an, beispielsweise für die Bau-, Infrastruktur-, Automobil- und Verpackungsindustrie sowie den Maschinenbau.

Die gesamte Tata-Steel-Gruppe ist mit einer jährlichen Produktionskapazität von 27,5 Millionen Tonnen Rohstahl sowie fast 74.000 Mitarbeitern auf fünf Kontinenten einer der führenden Stahlproduzenten weltweit. Der Umsatz der Gruppe lag 2016/2017 bei 18,1 Milliarden US-Dollar.

Erschienen in Ausgabe: 02/2018