Lösungen für das automatisierte Schweißen

Zur Schweißen und Schneiden in Düsseldorf stellt Cloos zahlreiche Produktneuheiten für das manuelle und automatisierte Schweißen vor.

28. August 2017
In Cloos-Schweißsystemen kommunizieren heute Werkzeugträger, Roboter, Stromquellen und übergeordnete Steuerungen erfolgreich miteinander. (Bild: Cloos)
Bild 1: Lösungen für das automatisierte Schweißen (In Cloos-Schweißsystemen kommunizieren heute Werkzeugträger, Roboter, Stromquellen und übergeordnete Steuerungen erfolgreich miteinander. (Bild: Cloos))

„Mit unseren Lösungen möchten wir unsere Kunden schneller, flexibler und fit für die Fertigung der Zukunft machen", sagt Cloos-Geschäftsführer Sieghard Thomas. Im Mittelpunkt des 500 Quadratmetern großen Messestands der Carl Cloos Schweißtechnik stehen die Themen Vernetzung und Digitalisierung. „Auch in der Schweißtechnik verschmelzen die virtuelle und physische Welt zunehmend", erklärt Sieghard Thomas.

„In Cloos-Schweißsystemen kommunizieren heute Werkzeugträger, Roboter, Stromquellen und übergeordnete Steuerungen miteinander." Die besondere Stärke des Traditionsunternehmens liegt in der breiten Kompetenz. Denn – angefangen von der Schweißtechnik über die Robotermechanik und -steuerung bis hin zu Positionierern, Software und Sensorik – bei Cloos kommt alles aus einer Hand.

Neue Generation von Schweißstromquellen

Bei Vorführungen im Handschweißbereich können die Fachbesucher die breite Modellreihe an Qineo-Schweißstromquellen von Einstieg bis Premium live sehen. Im Fokus steht die neue MSG-Schweißgeräteserie Qineo Next. Die Hightech-Stromquellen zeichnen sich durch Schweißeigenschaften für hohe Qualität aus.

Der modulare Aufbau ermöglicht vielseitige Einsatzmöglichkeiten vom Basis-Schweißgerät für das manuelle Handschweißen bis zum Multiprozess-Schweißgerät für das automatisierte Roboterschweißen. Daneben hat Cloos die bewährten Schweißgeräte-Serien Qineo Pulse und Qineo Champ weiterentwickelt. Die neue Pro-Version bietet viele optimierte Funktionen wie eine serienmäßige Ethernet-Schnittstelle.

Neuer Einstiegsroboter

Mit den Qirox-Robotern, Positionierern und Vorrichtungen entwickelt und fertigt Cloos kundenspezifische, automatisierte Schweißanlagen. Dabei reicht das Spektrum von einfachen, kompakten Systemen bis zu komplexen, verketteten Anlagen mit selbstständiger Bauteilidentifizierung und automatischen Be- und Entladeprozessen. Auf der Messe stellt Cloos erstmals den neuen Qirox-Schweißroboter QRC-290 vor, der einen einfachen Einstieg in das automatisierte Schweißen ermöglicht.

 

Zu den weiteren Highlights gehören das neue Betriebssystem Qirox Operating System (QOS) und die neue Programmieroberfläche Qirox Technology Interface (QTI) für die Roboter. Diese ermöglichen eine benutzerfreundliche, intuitive Bedienung, eine Reduzierung der Programmierzeiten sowie eine dynamische Bewegung der Roboter für eine effiziente Schweißfertigung.

Zukunftsorientierte Schweißprozesse

Darüber hinaus zeigt Cloos neue und bewährte Schweißprozesse für eine hohe Produktivität und Qualität. Egal, ob dick oder dünn, ob Aluminium oder Stahl, ob manuell oder automatisiert – hier findet sich für fast jede Produktanforderung der richtige Schweißprozess.

So stellt Cloos die neue Prozessfamilie Motion Weld für das automatisierte MIG/MAG-Schweißen vor. Durch den steuerbaren Energieeintrag in das Werkstück und die minimierte Spritzerbildung bei hohen Schweißgeschwindigkeiten eignet sich der neue Prozess vor allem für Anwendungen im Dünnblechbereich.

Auch für das Laserschweißen bietet Cloos individuelle Lösungen. Laser Weld und Laser Hybrid Weld zeichnen sich durch hohe Schweißgeschwindigkeiten bei einer geringen Wärmeeinbringung für starke Produktivität und Qualität aus.

Softwarelösungen für die vernetzte Fertigung

Die Softwarelösungen von Cloos steigern die Performance der Schweißgeräte und Roboteranlagen zusätzlich. Die Software Qineo Data Manager (QDM) bietet die Steuerung von Schweißstromquellen von einem zentralen PC aus. Process Data Monitoring (PDM) visualisiert die Betriebs- und Prozessdaten der Schweißroboter, was eine lückenlose Dokumentation der Bauteile ermöglicht. Auch die Offline-Programmiersoftware Roboplan unterstützt den Anwender bei der Gestaltung der Fertigungsabläufe.