Lochbleche sorgen für beste Akustik

Schönblick Forum in Schwäbisch Gmünd erhält funktionale Deckenverkleidung von Schäfer

03. Juli 2007

Nach nur knapp zwei Jahren Bauzeit wurde kürzlich das Forum Schönblick, Teil des christlichen Gästezentrums Württemberg in Schwäbisch Gmünd, eröffnet. Die 650 Quadratmeter große Decke des Multifunktionssaals, der Platz für 1.000 Gäste bietet, wurde mit Lochblechen von Schäfer ausgestattet. Die Bleche sind in Holzoptik und in verschiedenen geometrischen Formen gefertigt. Sie bieten nicht nur ein ansprechendes Design, sondern spielen auch eine tragende Rolle bei der Saalakustik, im Brandschutzkonzept und bei der Kaschierung der elektrotechnischen Gewerke.

Beim Anblick der neuen Decke des Veranstaltungssaals kommt sicher niemand auf die Idee, dass sie mit speziellen Lochblechen verkleidet ist. Entgegen der ursprünglichen Ausschreibung mit beschichteten Holzelementen hat der Metallverarbeiter Suckow & Fischer Systeme die Decke mit Metallkassetten in perfekter Holzoptik ausgeführt. Diese Alternative konnte vor allem aufgrund ihrer technischen und wirtschaftlichen Vorteile überzeugen. Um die passende Optik zu erreichen, wurden die einen Millimeter dicken, verzinkten Lochbleche mit einem speziellen Verfahren pulverbeschichtet. Sie erhielten außerdem eine versetzte Rundlochung mit 1,6 Millimetern Durchmesser und einer relativen freien Lochfläche von 8,6 Prozent, die vom Zuschauerraum aus nicht mehr sichtbar ist. Durch diese Lochung spielen sie zugleich eine entscheidende Rolle bei der ausgeklügelten Akustik des Saals: Um eine Nachhallzeit von 1,4 Sekunden zu erhalten, reflektieren schallharte Deckenelemente die Schallwellen von der Bühne nur bis etwa zur Saalmitte. Ab hier nehmen die Lochbleche den Schall auf und geben ihn an ein dahinter liegendes Akustikvlies weiter.