„Less is more"

Baden-Württemberg ist ein Schwergewicht im Leichtbau. Davon können sich potenzielle Investoren auch in bewegten Bildern überzeugen. Vor rund 60 Zuschauern feierte der Film „Less is more – Lightweight Technology from Baden-Württemberg" Premiere. Anschaulich und mit spektakulären Bildern zeigt der neue Film die Stärken von Industrie und Forschung im Leichtbau in Baden-Württemberg.

15. September 2015

Der Film, der vom Landesministerium für Finanzen und Wirtschaft finanziell unterstützt wurde, belegt anhand ausgesuchter Unternehmen die Vielfalt im Leichtbau anhand von Design, Prozessen und Simulation. Mit der Produktion des Porsche 918 Spyder gibt er Einblick beim Sportwagenhersteller Porsche. Dank seines geringen Gewichts und einer Systemleistung von insgesamt 887 PS verbraucht der 345 Stundenkilometer schnelle Hybrid-Supersportwagen im Norm-Zyklus kombiniert nur drei Liter pro 100 Kilometer.

Die Stärke und die Bedeutung mittelständischer Zulieferer, kleiner Unternehmen und Forschung im Land verdeutlichen das Hammerwerk Fridingen, die Karlsruher Vincent Systems GmbH und das Stuttgarter Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO). Das Hammerwerk liefert unter anderem leichte Bauteile für den 918 Spyder.

Vincent Systems hat die weltweit erste fühlende Handprothese hergestellt, die dank Leichtbau-Design nur 380 Gramm wiegt und dem Benutzer ganz neue Freiheiten gibt. Das IAO befasst sich mit Simulationsmöglichkeiten, die an Bedeutung gewinnen.

Umfassendes Know-how

Die gezeigten Unternehmen und die Forschungseinrichtung stehen beispielhaft für das umfassende Leichtbau-Know-how im Land. Das Leichtbau-Netzwerk der Landesagentur umfasst mehr als 650 Unternehmen sowie rund 100 Forschungseinrichtungen aus dem Südwesten. Laut Studie der Leichtbau BW GmbH setzt ein Viertel der Industrie-Unternehmen im Land Leichtbau ein. Das Land Baden-Württemberg will die Entwicklung der Region zu einem internationalen Spitzenstandort in dieser Schlüsselindustrie weiter vorantreiben und hat dafür 50 Millionen Euro eingeplant.

Der Ministerialdirektor im baden-württembergischen Finanz- und Wirtschaftsministerium, Guido Rebstock: "In 100 Sekunden zeigt der Film den Facettenreichtum des Leichtbaus im Innovationsland Baden-Württemberg. Baden-Württemberg hat beste Voraussetzungen, dieses Potenzial für nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum erfolgreich zu nutzen. Der Imagefilm ist ein gelungener Mosaikstein in den vielfältigen Aktivitäten der Leichtbau BW."

Die Botschaft des Films lautet: "Wenn Sie Leichtbau machen wollen, kommen Sie nach Baden-Württemberg." Zu Promotionzwecken kann der Film von Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen kostenfrei heruntergeladen oder über YouTube auf Webseiten eingebunden werden.

Der Film wurde realisiert im Auftrag der Leichtbau BW GmbH durch die Cinecore Motion Pictures GmbH. Produzent Rolf Heiler erläuterte, die große Herausforderung bei dem Film sei es gewesen, "etwas Emotionales hinzubekommen und gleichzeitig die Message zu präsentieren, dass Baden-Württemberg ein Schwergewicht im Leichtbau ist."

Film kann kostenfrei genutzt werden

Die im Film gezeigten Unternehmen sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Udo Zitz, Leiter Engineering bei der Hammerwerk Fridingen GmbH, sagte, "das Schmieden ist einer der ältesten Fertigungsprozesse und immer schon für besonders stabile Bauteile bekannt, fachlich bedeutet das hohe Festigkeit, Zähigkeit und Bruchsicherheit. Dank neuer Stahlgenerationen und Fertigungs-Know-hows können wir heute Hochleistungsbauteile erzeugen, die speziell den Anforderungen des Leichtbaus gerecht werden." Der Film zeige sehr schön, dass auch klassische Fertigung Hightech-Lösungen bieten könne.

Michael Drolshagen, Leiter After Sales und ehemaliger Produktionsleiter der Porsche 918 Spyder-Manufaktur in Stuttgart-Zuffenhausen, fügte hinzu: "Von den Innovationen des Technologieträgers 918 Spyder werden künftige Sportwagen-Generationen direkt profitieren. Der Film unterstreicht insbesondere das führende Hybrid-Know-how sowie die Leichtbaukompetenz von Porsche." Stefan Schulz, Geschäftsführer der Vincent Systems GmbH, resümierte, "Qualität und Hightech stehen bei unseren Produkten an erster Stelle. Konsequenter Leichtbau und der Einsatz modernster Fertigungstechnologien sind der Schlüssel für innovative, zukunftsweisende Produkte."

Zum Abschluss der Veranstaltung im Stuttgarter Innenstadtkino Metropol erhielten alle Beteiligten eine Trophäe in Form einer Oscar-Statue. Der Film "Less is more – Lightweight Technology from Baden-Württemberg" in englischer Version findet sich in der Mediathek der Leichtbau BW GmbH unter www.leichtbau-bw.de/service/mediathek.html