Leitfaden über Digital Prototyping

Das Autodesk Kompendium ist ab sofort verfügbar

27. November 2007

Autodesk veröffentlicht im Herbst ein neues Kompendium mit dem Thema „Digital Prototyping - Potenziale für eine effiziente Produktentwicklung“. Der 40 Seiten umfassende Leitfaden informiert über die wirtschaftlichen Vorteile und Chancen einer durchgängigen digitalen Produktentwicklung. Mit Beiträgen über Konstruktion, Simulation, Visualisierung, Industriedesign, Datenmanagement und Kommunikation werden alle Phasen des Digital Prototypings praxisnah verbunden. Zu Wort kommen darüber hinaus Unternehmen, die bereits virtuelle Prototypen erfolgreich einsetzen und damit Kosten und Zeit einsparen. Das Kompendium schafft Transparenz und zeigt das wirtschaftliche Potenzial durchgängig digitaler Arbeitsmethoden für alle Unternehmensgrößen auf. „Studien führen zu dem Ergebnis, dass momentan nur die Elite der Fertigungsindustrie digitale Prozesse gut beherrscht. Das bedeutet, dass eine Mehrzahl der Unternehmen im Bereich der digitalen Produktentwicklung noch Nachholbedarf hat beziehungsweise viel ungenutztes Potential vorhanden ist. Unser Kompendium soll einen Beitrag dazu leisten, die Chancen der digitalen Produktentwicklung aufzuzeigen, damit die mitteleuropäischen Maschinenbauer ihren Vorsprung weiter ausbauen können“, ist Burkhard Hörnig, Marketing Solution Manager MCAD bei Autodesk, überzeugt. Eine Studie von Marketing Essentials zeigt, dass Mittelständische Unternehmen, die die Vorteile von digitaler Produktentwicklung noch nicht nutzen, auf Kosteneinsparungen in der Größenordnung von 800.000 Euro pro Jahr verzichten. Unter www.autodesk.de/digitalprototyping kann das kostenlose Kompendium ab sofort bestellt werden.