Leipziger Messe-Doppel Z und Intec

Vom 26. Februar bis 1. März steht die Leipziger Messe wieder ganz im Zeichen neuer Produkte, Innovationen und Marktentwicklungen in der Fertigungstechnik und Zulieferindustrie. Auf dem Messedoppel Intec und Z versammeln sich rund 1400 Aussteller aus 20 Ländern zum Jahresauftakt der metallbe- und -verarbeitenden Industrie. Der Verbund aus Maschinenbau- und Zuliefermesse geht 2013 auf dem Leipziger Messegelände in die fünfte Runde und befindet sich weiter auf Wachstumskurs.

08. Februar 2013

Die einmalige Kombination von Maschinenbau- und Zuliefermesse bietet ein breites Ausstellungsspektrum, das die gesamte Prozess- und Wertschöpfungskette der Metallbearbeitung aufgreift. Schwerpunkte der Intec sind Werkzeugmaschinen, Sondermaschinen, Werkzeuge, Werkzeugsysteme sowie Vorrichtungen, Baugruppen, Maschinenkomponenten und Lasersysteme zur Materialbearbeitung.

Das Angebot der Z reicht von Halbzeugen, Teilen und Komponenten über komplexe Faserverbundkunststoffe und mechatronische Systeme bis hin zu Technologien und Dienstleistungen für die Entwicklung und Fertigung von Bauteilen. Beide Messen sprechen Fachbesucher vorwiegend aus dem Maschinen- und Anlagenbau, dem Automobil- und Fahrzeugbau aber auch aus weiteren Branchen wie der Kunststofftechnik, dem Energieanlagenbau oder der Medizintechnik an.

Zum Fachprogramm gehören das gemeinsame Ausstellerforum und die Z-Innovationsschau, die allen Besuchern offenstehen. In Kongressen und Sonderschauen stehen unter anderem die Themen ressourceneffiziente Produktion, Bearbeitung neuartiger Werkstoffe und Werkstoffverbunde und der Einsatz neuer Materialien im Fahrzeugbau zur Diskussion.

Die vollständige Ausstellerliste und vergünstigte Tickets sind zu finden unter: http://www.leipziger-messe.de/intec-z/