Die ›Leichtbau in Guss‹ am 12. und 13. November steht dieses Jahr unter dem Motto ›Digitalisierung und Differenzierung als Erfolgsfaktoren im globalen Wettbewerb‹. Die Tagung beschäftigt sich mit den nationalen und globalen Herausforderungen in der Gießereitechnik – Vorträge zum Player China und zum Thema Produkthaftung beleuchten das Thema näher. 

Außerdem werden neueste Entwicklungen in Prozesssimulation und -überwachung sowie Innovationen bei Werkstoffen und Verfahren vorgestellt. Als Höhepunkt erwartet die Teilnehmer die Besichtigung in der Daimler-Gießerei in Mettingen.

Hochkarätige Vorträge

Zu den vortragenden Unternehmen gehören in diesem Jahr unter anderem der Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie, BMW, Daimler, das Fraunhofer ICGV, Trimet und VW.

Die Tagung wird von Prof. Dr. Wolfram Volk und Prof. Dr. Hartmut Hoffmann vom Lehrstuhl für Umformtechnik und Gießereiwesen der Technischen Universität München geleitet.