Lasys und BMWi ebnen Weg für junge Unternehmen

Junge, innovative Hersteller intelligenter Lasersystemlösungen und -verfahren aus Deutschland können auf der Lasys 2018 von einem geförderten Gemeinschaftsstand profitieren. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) lädt die Messe Stuttgart Newcomer ein, sich vom 5. bis 7. Juni 2018 zu günstigen Rahmenbedingungen den mehr als 6.000 Fachbesuchern vorzustellen.

02. Juni 2017

Aussteller, die sich in den vergangenen Jahren am BMWi-Gemeinschaftsstand auf der Lasys präsentiert hatten, sind vom Konzept begeistert: „Als Teilnehmer am BMWi-Gemeinschaftsstand hatten wir eine gute Gelegenheit, ein breites Publikum anzusprechen. Die Organisation und der Standaufbau waren perfekt, ebenso die Betreuung durch die Messe Stuttgart“, erklärt Dr. Rainer Beccard, Geschäftsführer der Lunovu GmbH.

 

Flexibel in der Standgröße

Die Laser on demand GmbH blickt ebenfalls auf eine chancenreiche Lasys-Teilnahme zurück. Gründer und Geschäftsführer Dr. Oliver Meier sagt: „Aus Sicht eines jungen Unternehmens ist die Messeteilnahme am BMWi-Stand sehr hilfreich, da es sich zu geringeren Kosten präsentieren kann. Besonders positiv war, dass die Messe Stuttgart in Bezug auf die benötigte Standgröße flexibel reagierte.“

 

Lunovu und Laser on demand geben Tipps für Unternehmen, die sich 2018 am BMWi-Stand vorstellen möchten. „Eine gute Planung sind wichtig, um effiziente Kundengespräche führen zu können“, so der Hinweis von Dr. Rainer Beccard. Dr. Oliver Meiers Tipp lautet: „Unsere Erfahrungen zeigen, dass Aussteller unbedingt ein Exponat als Eyecatcher haben sollten. Das zieht die Fachbesucher an und eröffnet hervorragende Möglichkeiten, um mit potenziellen Kunden ins Gespräch zu kommen.“

 

Günstiger Messeauftritt

Unternehmen, die zum ersten oder zweiten Mal den Gemeinschaftsstand nutzen, können 60 Prozent der Kosten für Standmiete und -bau zurückerhalten. Ab der dritten Beteiligung sind es 50 Prozent.