Lasertechnik für Profis

Jährliches Seminar der Westfalen AG und Fachhochschule Münster

07. September 2007

Seit Anfang der neunziger Jahre führen die Westfalen AG, Münster, und der Fachbereich Physikalische Technik der Fachhochschule Münster in Steinfurt für alle Anwender, die die Lasermaterialbearbeitung näher kennen lernen möchten, jährlich ein Seminar durch. Statt der Vermittlung von Basiswissen standen im vergangenen Jahr erstmals weiterführende Themen im Mittelpunkt. Mit 80 zahlenden Besuchern aus einem Umkreis von 300 Kilometern um Münster war das Laserseminar 2006 ein voller Erfolg.

Die diesjährige Veranstaltung findet am Mittwoch, 12. September, im Laserzentrum der Fachhochschule Münster in Steinfurt statt. Die Teilnehmergebühr beträgt 80 Euro inklusive Seminarunterlagen. Das Seminar will den Anwendern Denkanstöße für ihre betriebliche Praxis vermitteln: Es umreißt den aktuellen Stand der Technik, stellt die Anwendungsbereiche des Laserschweißens und -lötens vor und präsentiert verschiedene Gase sowie Versorgungssysteme für den Laser. Michael Brüss (Trumpf Laser GmbH, Schramberg) referiert über Sonderlösungen beim Laserschweißen und -schneiden, Dr. Axel Zwick (Fraunhofer-Institut, Dortmund) über Weiterentwicklungen des Laserstrahlschweißens und die sich daraus ergebenden Potenziale für den Mittelstand. Christian Frank (DSI Laser-Service GmbH, Maulbronn) wird in seinem Vortrag über Laserschweißen am Handarbeitsplatz berichten und Christoph Olaineck (ThyssenKrupp Drauz Nothelfer GmbH, Wadern) über Laseranwendungen im Karosseriebau.