Laserschneiden wird effizienter

Lantek arbeitet künftig mit der Danobat Group im Bereich Blechbearbeitung zusammen. Das Unternehmen wird die Software von Lantek in seine Laserschneidlinien integrieren.

29. Mai 2019
Laserschneiden wird effizienter
Vereinbarten die Kooperation von Lantek und Danobat (von links): Francisco Pérez, Direktor des OEM-Bereichs bei Lantek, und Asier Sasiain, Geschäftsführer von Danobat Sheet Metal. (Bild: Lantek)

Lantek und Danobat arbeiten seit mehr als 25-jährigen zusammen. Durch diese Kooperation werden die Kunden von Danobat Sheet Metal die Lantek-Software auf ihren Laserschneidlinien nutzen können. Zudem profitieren sie von dem umfangreichen Netz, das Lantek mit Büros, technischen Kundendiensten und qualifizierten Vertriebskanälen unterhält. Dank der Erfahrung des Unternehmens in der Metallbranche können Endkunden ihre Prozesse optimieren.

Danobat Sheet Metal ist der Geschäftsbereich für Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Metallverarbeitungstechnik innerhalb der Danobat Group. Hauptsitz des Unternehmens ist in Elgoibar im Baskenland, Spanien. Seine Maschinen decken sämtliche Prozesse für die Blechverarbeitung ab – beginnend beim Rohmaterial bis hin zum Endprodukt.

Zusammenschluss von Leistungsfähigkeiten

Juan José Colás, Vertriebs- und Marketingleiter von Lantek. »Durch diesen Vertrag mit Danobat können wir unsere Lösungen einem größeren Kundenstamm anbieten.« Der neue Vertrag ist Teil der Politik von Lantek, die Zusammenarbeit mit Partnern auf der ganzen Welt zu fördern und zu entwickeln. »Das Wachstum von Lantek wird von Kooperation getragen. Durch die Verträge mit Partnern können wir besser den Kundenbedürfnissen entsprechen. Denn wir sind überzeugt, dass der Zusammenschluss der Leistungsfähigkeiten zweier Unternehmen wie Danobat und Lantek ein großartiger Weg ist, Fabriken effizienter und fit für Industrie 4.0 zu machen«, betont der Vertriebsleiter von Lantek.

www.lanteksms.com