Laserfenster aus Saphirfaser

Produkt
22. März 2018
Bild 1: Laserfenster aus Saphirfaser
Laserfenster aus Saphirfaser (Bild: Laser Research Optics)

Das amerikanische Unternehmen Laser Research Optics hat eine Reihe von Saphir-Deckglasscheiben vorgestellt, die eine geringere Volumenabsorption und eine rund 30-fache Wärmeleitfähigkeit als Quarzschutzglas aufweisen. Die Laserfenster aus Saphirfaser haben einen Härtegrad von neun auf der Mohs-Skala und liegen damit nur eine Stufe unter dem von Diamanten.

Durch ihre Antireflexbeschichtung auf beiden Seiten bieten sie eine Durchlässigkeit größer 99,5 Prozent bei 1.060 Nanometern und größer 80 Prozent bei 650 bis 670 Nanometern. Die Fensterscheiben aus Saphirfaser reduzieren Fokusverschiebung und Verschlechterung der Strahlqualität und können Stahlspritzern, Spritzgrat und Trümmerteilen besser als Scheiben aus geschmolzenem Quarz standhalten.

Als Schutzschilde bei Schneid- und Schweißlasern verringern die Laserfenster von Laser Research Optics die Zahl der Linsenwechsel an Hochenergielasern ab vier Kilowatt Leistung und verlängern deren Lebensdauer.

www.laserresearch.net

Schlagworte