Laser für zwei

Technik

Außer Dienstleistungen zum Plasmaschneiden, Stanzen und Abkanten bietet die Caccin Lavorazione Metalli s.r.l. auch Laserzuschnitte an. Dafür im Einsatz: eine Faserlaserschneidanlage von Microstep mit zwei 2D-Laserschneidköpfen.

17. Oktober 2017
Hohe Anforderungen an Qualität und Microstep. Bild: MicroStep
Bild 1: Laser für zwei (Hohe Anforderungen an Qualität und Microstep. Bild: MicroStep)

Zwischen Venedig und Verona im Norden Italiens liegt die Provinz Padua. Inmitten von Sonne, historischen Altstädten und Tourismus hat sich im kleinen Städtchen Villanova di Camposampiero ein erfolgreicher Metallbaubetrieb etabliert, der über die Region hinaus für Qualität und Geschwindigkeit bekannt ist: die Caccin Lavorazione Metalli. Gegründet im Jahre 1997 von den Brüdern Paolo und Gianluca entwickelte sich schnell eine Erfolgsgeschichte, die von stetigem Invest in neuste Technik, der Vergrößerung der Produktion und Kundenvertrauen erzählt. So trägt Caccin Metallverarbeitung, so die deutsche Übersetzung, dank einer 200-kW-Photovoltaik-Anlage auf dem gesamten Dach des 4.500 qm großen Fertigungsareals ein Drittel des Energiehaushalts selbst.

In die Rolle des Vorreiters in Italien ist das Brüderpaar schon mehrere Male geschlüpft – so auch 2014 mit dem Kauf einer Faserlaserschneidanlage von Microstep. »Es war der erste Faserlaser mit zwölf Metern Arbeitsbereich«, heißt es seitens der Geschäftsleitung. Die Baureihe MSF Fiberlas erhielt eine besondere Konfiguration: Microstep implementierte zwei 2D-Laserschneidköpfe von IPG auf der CNC-Schneidanlage, die im Parallelbetrieb die außerordentlich schnelle und präzise Bearbeitung von Flachmaterial auf einer Netto-Arbeitsfläche von 12.000 x 2.500 mm ermöglicht.

Die Laserschneidanlage wurde entwickelt, um höchste Anforderungen an Qualität und Präzision zu verwirklichen. Die Kombination aus 4 kW Schneidleistung und einem vollautomatischen Wechseltisch vereint bei Caccin hohe Schnittgeschwindigkeit mit geringen Rüstzeiten, und das überzeugt seit mittlerweile drei Jahren. Die hervorragende Dynamik der MSF-Fiberlas-Baureihe wird unter anderem durch ein tiefgesetztes Portal, digitale AC-Servomotoren und präzise Planetengetriebe erreicht.

www.microstep-europa.de

Erschienen in Ausgabe: 06/2017