Langzeitschleifmittel für feine Oberflächen

Der Schleifmittelhersteller Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken (VSM) hat ein neues Langzeitschleifmittel entwickelt. VSM Ilumeron erzielt ab Korn 180 sehr hohe Glanzgrade und vermeidet „wilde“ Kratzer – und das bei einer verlängerten Standzeit.

11. April 2018
Verlängerte Standzeiten und ein einzigartiger Glanzgrad zeichnen das neue VSM Ilumeron aus. (Bild: VSM)
Bild 1: Langzeitschleifmittel für feine Oberflächen (Verlängerte Standzeiten und ein einzigartiger Glanzgrad zeichnen das neue VSM Ilumeron aus. (Bild: VSM))

Kunden aus metallbe- und -verarbeitenden Industrien profitieren künftig von dem Langzeitschleifmittel VSM Ilumeron. Im gestrichenen Schleifmittel verteilt sich das Schleifkorn gleichmäßig und baut sich vollflächig kontrolliert ab.

Eine glänzende Performance

„Ilumeron steht ab Korn 180 für eine konstant feine Oberflächenqualität mit sehr engen Toleranzen und hohen Glanzgraden im Vergleich zu herkömmlichen Körnungen. Es verursacht keine unkontrollierten Kratzer und Schleifen und Polieren ist in einem Arbeitsschritt möglich“, erklärt Simon Heuer, Leiter Globales Produktmanagement und Anwendungstechnik bei VSM.

„Wenn es um Hochglanzoberflächen bei Edelstahl, Superlegierungen und unlegierten Stählen mit niedrigen bis mittleren Andruck geht, empfiehlt sich ganz klar Ilumeron“, ergänzt er.