Längsteilanlage für Stahlservicecenter

Tecnik/Bandanlagen

Red Bud Industries hat eine Highspeed-Längsteilanlage an National Material of Mexico (NMM) geliefert. Die neue Anlage ist in der Lage, ultrahochfeste Stähle und andere oberflächenkritische Materialien zu verarbeiten.

02. Oktober 2018
© Red Bud Industries
Bild 1: Längsteilanlage für Stahlservicecenter (© Red Bud Industries)

Längsteilanlagen von Red Bud Industries für dünne Bleche für beschichtete Coils sind für die Hersteller von Metallbauplatten unverzichtbar. Diese Längsteilanlagen sind einfach zu installieren und leicht zu bedienen. Sie erbringen laut Red Bud Industries zuverlässige, stabile Leistungen.

Abhängig von der Anwendung bietet der Hersteller auch verschiedene Arten von Längsteilscheren. Die Längsteilanlage ›Slide & Lock‹ ist eine kostengünstige Lösung für Unternehmen, die mit dünnem Blechmaterial arbeiten. Die Schneidmesser können schnell eingestellt und manuell in Position verriegelt werden. Die halbautomatische Schneidmaschine ermöglicht eine schnelle Einrichtung und Umrüstung der Längsteilschere. Jedes Messer kann in weniger als zwei Minuten pro Schnitt eingerichtet werden.

Voll bepackt mit tollen Sachen

Voll bepackt mit tollen Sachen

Die Anlagen haben darüber hinaus eine umfassende Sicherung – einschließlich am Boden montierter Bereichssicherung. Diese kompakten, am Boden montierten Systeme werden zur schnellen Installation und Inbetriebnahme vorgefertigt geliefert. Es sind nach Herstellerangaben die einzigen Längsteilanlagen in der Branche mit einer Fünf-Jahres-Garantie und einem Rund-um-die-Uhr-Service.

Im November 2017 hat Red Bud Industries eine Hochgeschwindigkeitslinie zum Längsteilen an National Material of Mexico (NMM), einer Tochtergesellschaft von National Material, geliefert und installiert. Mit der 6 mal 1.830 Millimeter großen Fertigungsanlage können ultrahochfeste Stähle und andere oberflächenkritische Materialien mit Zugfestigkeiten bis 1.725 Megapascal verarbeitet werden.

Die Längsteillinie in Monterrey, Mexiko, besteht aus einem Coil-Stufen- und Ladesystem, einer elektrisch betriebene Abwickelhaspel, einem Peeler Breaker, zwei gepackten Kreismesserscheren, einem Schrottwickler, einem Spannsystem, Präzisionsrichtmaschine mit zwei Rollenkassetten, Schopfscheren, einem vierarmigen Drehkreuz und einer komplette Verpackungslinie.

Große, steife Messerscheren mit minimalem Schulterauslauf sind für die Herstellung eines Qualitätsschnitts bei ultrahochfesten Stählen unerlässlich. Darüber hinaus umfasst das System eine ›Freihand‹-Druckknopfleiste, die von der Abwickelhaspel zur Aufwickelhaspel einfädelt. Damit wird eine schnelle Einrichtung und Umrüstung der Längsteilschere gewährleistet. Weitere Highlights, zum Beispiel ein Inline-Messgerät zur Dickenmessung und eine Präzisionsrichtmaschine zur Formkorrektur, bringen die Fertigungslinie auf den neuesten Stand der Technik, um ein hohes Maß an Sicherheit zu bieten.

In die neue Längsteillinie am Hauptsitz von National Materials in Monterrey, Mexiko, wurde darüber hinaus eine hoch automatisierte Verpackungslinie integriert. Die Verpackungslinie wird mit einem automatischen Downlayer, einem halbautomatischen Bandierkopf, einem Sortiertisch und einem Coil-Wendetisch geliefert. Mit dem Wendetisch lassen sich die Coils ohne großen Aufwand in die richtige Position kippen.

Um die Effizienz der Linie im Auge zu behalten, hat sich National Materials dafür entschieden, das Produktionsüberwachungssystem ›Time Tracker‹ von Red Bud Industries einzubinden. Das System erfasst und wertet Daten aus, identifiziert Engpässe und bietet gegebenenfalls Erklärungen, warum die Anlage unproduktiv ist. Diese Informationen sind präzise, detailliert und speziell auf die Coilverarbeitungsanlage zugeschnitten. Auf diese Weise kann der Maschinenbediener bei Bedarf Maßnahmen einleiten, damit die Längsteilanlage effizienter arbeitet.

Anlagen an mehreren Standorten im Blick

Mithilfe der übersichtlichen, benutzerfreundlichen Schnittstelle des Time Trackers können Mitarbeiter gleich mehrere Anlagen von Red Bud Industries an einem oder auch mehreren Standorten überwachen. Das Produktionsüberwachungssystem ist direkt in die Anlagensteuerung integriert.

Im Folgenden sind Elemente aufgeführt, die automatisch nachverfolgt werden können:

• Coilvorbereitung

• Einrichten der Längsteilanlage

• Tailout des Coils

• Einrichten der Streckrichtmaschine

• Zuführung des Coils

• Roll-out des fertigen Materials

• Verpacken

• Einrichten der Richtmaschine

• Qualitätskontrollen

• Einrichten des Vorschubs

• Einrichten der Schere

• Sonstige Ausfallzeiten.

Euroblech Halle 17, Stand F34

Hintergrund

Red bud industries mit Sitz in Red Bud im US-amerikanischen Bundesstaat Illinois bietet ein umfassendes Angebot an Coil-Verarbeitungssystemen. Das Unternehmen plant und fertigt seit rund 55 Jahren Multi-Blanking-, Längs- und Querteileanlagen für dicke und dünne Bleche, die mit Coil-Verpackungsanlagen kombiniert werden können.

Erschienen in Ausgabe: 06/2018