Längere Standzeit für Führungselemente

Kontinuierlich erweitert Strack Norma, einer der führenden Normalienanbieter in Europa, sein Sortiment an Führungselementen um Varianten mit Sintermetall-Gleitschicht. Sie macht die Elemente im Werkzeug- und Formenbau widerstandsfähiger, verbessert ihre Standzeit, reduziert so Wartungskosten und erhöht die Produktivität.

03. Mai 2019

Oft werden bei Führungssystemen Gleitelemente und -buchsen aus Bronze mit Festschmierstoff eingesetzt. Strack Norma bietet Führungselemente mit einer Gleitschicht an, mit der sich die Laufleistung der beweglichen Gleitstücke deutlich erhöhen lässt: Der Normalienhersteller liefert eine Auswahl seiner Führungselemente mit der sogenannten SNS-Sintermetall-Gleitschicht, die gemeinsam mit einem eingebetteten Festschmierstoff in einer Stärke von circa 1,5 bis 2 Millimetern auf einen Stahlgrundkörper gesintert wird.

Dies verleiht dem Führungselement eine hohe Druck- und Reibverschleißfestigkeit und macht es strapazierfähiger auch bei mittleren bis hohen Prozessgeschwindigkeiten, die gerade in der Fertigung hochfester Bleche auftreten. So können SNS-beschichtete Elemente mit einer doppelt so hohen Flächenpressung und mit einer fast fünffach so hohen Gleitgeschwindigkeit von 70 Metern pro Minute gefahren werden.

Der PV-Wert (Relation Flächenpressung/Geschwindigkeit) ist dreimal so hoch wie bei Bronze mit Grafit und auch die ungeschmierte Laufleistung lässt sich vervielfachen.

Temperaturbeständig bis 250 Grad Celsius eignen sich diese Führungselemente zudem gut für den Einsatz im Formwerkzeugbau oder in der Warmumformung. Generell werden sie vor allem dort eingesetzt, wo hohe dynamisch wirkende Lagerkräfte aufgenommen werden müssen und wo eine regelmäßige Wartung nicht immer sichergestellt ist. Das Flachmaterial lässt sich besonders leicht weiterbearbeiten und kann so im eigenen Werkzeugbau individuell an die eigenen Anwendungsfälle angepasst werden.

— Fünffache Geschwindigkeit bei doppelter Flächenpressung.

Auch Tests in der Automobilindustrie bestätigten bereits, dass die Standzeit von Sintermetall um ein Vielfaches höher ist als die von Bronze mit Festschmierstoff. Hier wurden die SNS-Gleitleisten in der Medium- und Premium-Version der Powermax-Normschieberreihe in den vergangenen Jahren erfolgreich eingesetzt.

Neue SNS- Gleitführungsbuchsen

Strack Norma hat sein Produktportfolio nach und nach erweitert. Mittlerweile gehören neben Flachführungsleisten auch Prismenführungen und Gleitführungsbuchsen sowie Sonderlösungen zum festen Programm.

Die schon lange angebotenen zweiteiligen Führungsbuchsen aus Stahl mit eingeklebter Sinterhülse werden in diesem Jahr durch eine Führungsbuchse mit SNS-Gleitschicht ersetzt. Der bewährte Aufbau mit Sinterhülse kam immer dann an seine Grenzen, wenn äußere Einflüsse zu viel Reibung in das Führungssystem verursachten und der Kleber durch die aufkommende Reibungswärme an Halt verlor.

Die neue SNS-Sintergleitschicht erlaubt hohe Prozesstemperaturen, denn die SNS-Schicht wird durch ein auf Wärme und Druck basierendes Verfahren fest mit dem Trägermaterial verbunden.

Die neuen Buchsen sind in unterschiedlichen Abmessungen erhältlich und kompatibel zum bereits bestehenden Führungsbuchsenprogramm, so dass Kunden sie problemlos erneuern und untereinander austauschen können.

Infobox

Zahlen & Fakten

Strack Norma entwickelt und produziert mit über 150 Mitarbeitern Normalien für den Werkzeug- und Formenbau und liefert sie in die ganze Welt. 1921 in Lüdenscheid gegründet gehört das Familienunternehmen heute zu den führenden Normalienanbietern in Europa. Im Claim ›Think. Tech. Strack.‹ steht Think für innovative Entwicklungen im Werkzeug- und Formenbau, Tech für kundenspezifische Anfertigungen, Produktmodifikationen und individuelle Lösungen und Strack für das umfangreiche Standardangebot.

Erschienen in Ausgabe: 03/2019
Seite: 42 bis 43