Kundenwünsche realisiert

Trumpf baut auf Solidworks

15. Oktober 2009

Trumpf hat in enger Zusammenarbeit mit dem Vertrieb einen Konfigurator entwickelt, der auf der Solidworks-3D-CAD-Software aufsetzt und die Lücke in der Prozesskette zwischen Vertrieb, Projektierung und Kunde schließt. Mit dem Konfigurator kann ab sofort auch der Vertrieb die übersichtliche 3D-Visualisierung nutzen und beim Kunden die gewünschte Maschine als 3D-Modell zusammenstellen und präsentieren. Damit es keine bösen Überraschungen beim Aufbau gibt, sendet der Kunde vorab einen Umgebungsplan im DWG-Format an Trumpf, und der Vertriebsmitarbeiter passt die Maschine exakt den räumlichen Gegebenheiten an. Da die Applikation auf Solidworks basiert, können die Vertriebsmitarbeiter auf alle bereits bei Trumpf entwickelten Komponenten, Teile, Baugruppen und das entsprechende Zubehör der Maschinen zugreifen und diese in ihr 3D-Modell laden. Die Applikation stellt dabei die korrekte Anordnung und den richtigen Aufbau der Maschinen inklusive Zubehör sicher. Die Windows-basierte