»Durch Künstliche Intelligenz ergeben sich für die Betriebe viele Möglichkeiten: von einer flexibleren Ressourcen- und Mitarbeiterplanung, über smarte Kamerasysteme für effizientere Warenprüfung bis zur KI-gestützten Vermeidung von Produktionsausschuss« erklärt Martin Lundborg, Leiter der Begleitforschung von Mittelstand-Digital.

ANZEIGE

KI ist genauso ein betriebswirtschaftliches wie technisches Thema: Die Prozessoptimierung und Einführung neuer Produkte gelingt ebenso wie die Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle nur durch eine enge Zusammenarbeit aller Unternehmensbereiche.

Bedenken hinsichtlich Datensicherheit

Die Studie zeigt, dass KI-Projekte häufig noch von Datensicherheitsbedenken (72 Prozent) und einer mangelnden Datenbasis (66 Prozent) ausgebremst werden. Um diese Herausforderungen zu meistern, stehen kleine und mittlere Unternehmen nicht allein dar: »Mittelständler können ihre Datenbasis beispielsweise über Kooperationen mit anderen Betrieben vergrößern. Durch die Nutzung von cloudbasierenden ›KI-as-a-Service-Lösungen‹ oder das Einbinden von Experten gelingt es auch kleinen Unternehmen, KI für sich zu nutzen«, sagt Lundborg.

ANZEIGE

Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen bietet Mittelstand-Digital und die Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren: Mit Beispielen aus der Praxis werden KI-Lösungen verständlich erklärt. Die Studie unterstreicht die Wichtigkeit dieser Vorbilder: 94 Prozent der befragten Experten schreiben mittelstandsgerechten Praxisbeispielen eine Schlüsselrolle zu.

Im Rahmen der ›Strategie Künstliche Intelligenz‹ der Bundesregierung startet Mittelstand-Digital noch in diesem Jahr ein KI-Trainingsprogramm, das an den Mittelstand-4.0-Kompetenzzentren angesiedelt ist. Speziell ausgebildete Trainer können Unternehmen dann konkret unterstützen, KI-Lösungen in die betriebliche Praxis zu überführen.

Was ist Mittelstand-Digital?

Mittelstand-Digital informiert kleine und mittlere Unternehmen über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Die geförderten Kompetenzzentren helfen mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Best-Practice-Beispielen sowie Netzwerken, die dem Erfahrungsaustausch dienen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht die kostenfreie Nutzung der Angebote von Mittelstand-Digital.