Koordinatenmessgerät für den Mittelstand

Produkt

Mit dem Neuen 3D-Koordinatenmessgerät Leitz Reference Xe geht Hexagon Metrology auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen ein.

27. November 2012
Bild 1: Koordinatenmessgerät für den Mittelstand
Bild 1: Koordinatenmessgerät für den Mittelstand

Sie verfügen oftmals über begrenzte Budgets, sind jedoch gleichzeitig gefordert, auf hohem messtechnischen Niveau die Qualität ihrer Werkstücke zu sichern, beispielsweise OEMs in der Automobilindustrie. Wie alle anderen Modelle der bestehenden Leitz-Reference-Reihe baut auch die Leitz Reference Xe auf Kerntechnologien auf, die in Deutschland entwickelt und produziert werden. Beispielsweise verfügt das KMG über eine neue Leitz-Steuerungsgeneration, die unterschiedliche Leitz-3D-Messsensoren integriert. Die Sensoren unterstützen die dynamische Einzelpunktantastung, das Variable High-Speed-Scanning und das selbstzentrierende Scannen. Dank dieser breiten Auswahl können Anwender je nach zu messendem Merkmal und Genauigkeitsvorgaben flexibel reagieren und die optimale Messmethode wählen. Mit dem Universal-Messgerät lassen sich Geometrien aller Art hochgenau prüfen. Das Messgerät ist mit einem Messbereich von 1000 x 700 x 590 mm³ erhältlich.

hexagonmetrology.com

Erschienen in Ausgabe: 07/2012