Konzentration auf Lasergenerieren

Die LaserBearbeitungsCenter GmbH aus Kornwestheim strafft ihr Angebot und legt den Fokus allein auf das Lasergenerieren.

19. August 2011

Der Geschäftsführende Gesellschafter der LBC GmbH, Marc Dimter, umschreibt den strategisch bedeutsamen Schritt, den sein Unternehmen realisiert hat, um durch Konzentration noch erfolgreicher und kundennäher arbeiten zu können: „Wir wollen unsere Kunden nicht nur zu 90, sondern immer zu 100 Prozent zufriedenstellen. Deshalb sind wir den Schritt gegangen, haben unser Angebotsportfolio gestrafft und zum 1. August das Lasergravieren in absolut bewährte Hände abgegeben.“

Das bislang zweite Standbein der Kornwestheimer, das Lasergravieren, wird mitsamt der 3D-Lasergravur-Anlage an den LBC-Geschäftspartner Zelag GmbH & Co. KG in Kaufbeuren abgegeben. „Wir werden die Firma Zelag und ganz besonders auch Herrn Kaiser als neuen Ansprechpartner unserer bisherigen Kunden in Sachen Lasergravur umfassend unterstützen, so dass die Umstellung auf den neuen Partner so einfach wie möglich wird“, betont Dimter im Rahmen der Umstrukturierung. Alle Lasergravur-Kunden von LBC wurden über diesen Schritt bereits im Vorfeld durch ein Rundschreiben informiert.

Leicht gefallen sei ihm diese Maßnahme nicht, wie Dimter weiter hervorhebt. Aber eine perfekte Kundenbetreuung sei eben nur möglich, wenn man sich auf das jeweilige Geschäft auch umfassend konzentrieren könne. Dies sei aber zuletzt aufgrund der dynamischen Entwicklungen im Geschäftsfeld Lasergenerieren nur noch sehr schwer möglich gewesen. Auf diesen Bereich wollten er und seine Mitarbeiter sich jetzt voll und ganz verlegen. Bei seinen Lasergravurkunden wolle sich LBC für die langjährige, enge und konstruktive Zusammenarbeit bedanken. Er hoffe, so Dimter abschließend, dass seine Kunden genauso vertrauensvoll mit Zelag kooperieren würden, wie Sie das mit LBC auch getan hätten.