Kontrolle über grundlegende Materialinformationen

Die neueste MI-Version 5 von Granta ermöglicht Fertigungsunternehmen mehr Kontrolle über grundlegende Materialinformationen und unterstützt die Entscheidungsfindung. Granta Mi wurde in Zusammenarbeit mit branchenführenden Unternehmen wie Boeing, Emerson Electric, Eurocopter, GE, Honeywell, NASA, Rolls-Royce und TRW Automotive entwickelt.

28. Oktober 2011

Neben Erweiterungen der grundlegenden Möglichkeiten im Materialdaten-Management bietet das Release neue Werkzeuge für Materialsubstitution – ein Hauptanliegen vieler Hersteller. Darüber hinaus gibt es neue Tools für die Verordnungen bei der Verwendung gefährlicher Stoffe, eine erweiterte Unterstützung von Design-Software und Datenbanken, die Verbundmaterialien, Kunststoffe, Stähle und spezielle Legierungen für die Automobilindustrie und Luft- und Raumfahrt abdecken.

Materialdatenmanagement

Granta Mi Version 5 unterstützt Material- und Prozessverantwortliche bei der Verwaltung und Nutzung betrieblicher Materialinformationen. Eine typische Anwendung umfasst etwa das Management der Testdaten des Unternehmens für Verbundwerkstoffe und Metalle sowie die freigegebenen Materialkennwerte für Entwickler sowie eine Bibliothek für externe Referenzdaten. Die neue Version enthält Verbesserungen bei der Benutzerfreundlichkeit und Verwaltung der zentralen Materialdateninformationen, die die Nutzung verschiedener Datenbanken in einem zentralen System vereinfachen und stellt sicher, dass die Anwender die benötigten Daten schnell finden und anwenden können.

Materialsubstitution

Das neue Softwaremodul Granta Mi:Substitute unterstützt Unternehmen, die bisher verwendete Materialien etwa aufgrund von Kosten, Eigenschaften, Lieferketten oder umweltpolitischen Regularien ersetzen müssen. Solche Substitutionsprojekte sind oft kostspielig, riskant und schwierig umzusetzen. MI:Substitute ermöglicht eine schnelle und kontrollierte Herangehensweise an diese Aufgabe, indem Ingenieure bei der Identifikation von Ersatzmaterialien unterstützt werden. Die Software hilft dabei, umfassend zu verstehen welche Auswirkungen die Substitution haben wird.

Gefährliche Substanzen

So unterstützt Granta Mi die Luft- und Raumfahrt und andere Industrien bei der Ermittlung und Vermeidung von Risiken durch die Verwendung gefährlicher Substanzen. Ein weit verbreitetes Problem in Unternehmen ist es, dass legislative und technische Daten zu diesen Substanzen nur unvollständig vorliegen und dass oft nur mangelnde Information vorliegen wo die Substanzen in den Produkten oder Material- und Prozessspezifikationen verwendet werden. Version 5 ermöglicht es, einen routinemäßigen Bericht der Nutzung zu erstellen und bietet Werkzeuge, die Granta Referenzdaten verwenden, so dass der Anwender selbst dann eine Analyse durchführen kann, wenn die firmeninternen Daten unvollständig sind. Mit dieser Version können darüber hinaus Berichte in Übereinstimmung mit Artikel 33 der REACH-Verordnung der EU erstellt werden.

Konstruktion und Berechnung

Granta Mi bietet für CAD- und CAE-Systeme die Verwendung freigegebener, aktueller und präziser Materialdaten in den erforderlichen Eingabeformaten. Mit der Version 5 wurde darüber hinaus die Granta-Mi:Gateway-Technologie aktualisiert, die es ermöglicht, Materialdaten aus der firmeninternen Material-Datenbank direkt in einem CAD- oder CAE-System zu sichten, zu durchsuchen und zu verwenden. Dies spart Zeit und reduziert das Fehlerrisiko für Entwicklungs- und Berechnungsingenieure. Diese Technologie ist nun für Pro/Engineer und Abaqus verfügbar.

Darüber hinaus gibt es eine große Bandbreite an neuen und aktualisierten Referenzdaten für Materialingenieure und Entwickler. Dies beinhaltet Firehole Composite Daten für endlosfaserverstärkte Polymere, neue Verbundmaterialien aus dem NCAMP Projekt, neue Daten für automobile Stähle, MMPDS-05, die neuste Version der Standard-Referenz für Legierungen in der Luft- und Raumfahrt, die 2010er Version der Materialdaten des ASME Boiler und Pressure Vessel Codes und die neusten Campus und Ides Kunststoffdaten. Des Weiteren hat Granta die Daten für Umwelteigenschaften und Werkstoffpreise überarbeitet und erweitert.