Kompetenz in Aluminium

Hohe Festigkeit trotz geringem Gewicht, korrosionsbeständig, elektrisch leitfähig, aber nicht magnetisch – Aluminium wird in unterschiedlichsten Branchen eingesetzt. Auch die vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten heben das Leichtmetall von anderen Werkstoffen ab. Die Würz-Unternehmensgruppe nutzt diesen Vorteil und fertigt Bauteile für die Luft- und Raumfahrt und den Maschinenbau. Seine Kompetenzen zeigt Würz auf der Aluminium 2016.

25. November 2016

Motorblöcke, Ölwannen, Bremsscheiben, Fahrwerks- und Karosserieteile – die Liste der Komponenten aus Aluminium im Automobilbau wächst. Durchschnittlich werden heute 150 Kilogramm Aluminium in einem PKW verbaut. Nicht zuletzt in der Luft- und Raumfahrt ist das Leichtmetall wesentlicher Beitrag zur Gewichtsreduktion. So bestehen bis zu 80 Prozent einer Flugzeugstruktur aus Aluminium-Halbzeugen. Im Maschinenbau sorgen Aluminium-Bauteile neben Leichtigkeit für hohe Präzision und Stabilität.

Um die zum Teil hochkomplexen Teile zu produzieren, ist ein breites Fertigungs-Know-how erforderlich. Oftmals sind mehrere Bearbeitungsverfahren nötig, um die gewünschten Geometrien aus dem Leichtmetall herauszuarbeiten. Die drei Unternehmen der Würz-Gruppe sind mit jahrzehntelanger Erfahrung Experten für die Bearbeitung von Aluminium – vom Rohteil bis zur montagefertigen Komponente.

Großes Bearbeitungsspektrum

1978 begann der damals 20-jährige Raimund Würz mit der Dreh- und Frästeilherstellung in kleinen Mengen für lokale Unternehmen. Heute produziert die Würz-Gruppe mit 160 Mitarbeitern Komponenten und Präzisionsteile aus verschiedensten Materialien in großer Fertigungstiefe. Als Zulieferer für die Automobilindustrie und OEM, für die Luft- und Raumfahrt und den Maschinenbau steht die Bearbeitung von Aluminium an der Tagesordnung. So verarbeitet die Gruppe jährlich 120 Tonnen Aluminium-Vollstäbe und 200 Tonnen Aluminium-Druckgussteile.

„Unsere Stärke liegt in der großen Bandbreite an Bearbeitungstechnik, die wir mit der Würz Fertigungstechnik, der Kämpfer Würz Umformtechnik und der Würz Aluminiumtechnik bündeln“, so Peter Birkenfeld, Prokurist bei der Würz Fertigungstechnik GmbH. Das Spektrum umfasst CNC-Rund-, Profil-, Innen- und Hochgeschwindigkeits-Präzisions-Schleifen, CNC-Fräsen, CNC-Fünf-Achs-Fräsen und HSC-Fräsen, CNC-Drehen und Hartdrehen, Senk- und Drahterodieren, Honen, spitzenloses Rundschleifen, dynamisches Auswuchten, Startlochbohren und Plasmanitrieren.

Peter Birkenfeld: „Dabei sind wir immer auf der Suche nach einer logischen Erweiterung unserer Kompetenzen und suchen neue Wege für den Erfolg unserer Kunden. So investieren wir ständig in Produktion und Mitarbeiter. Das geschieht durchaus auch mal gezielt auf einen konkreten Auftrag hin.“

Vom Einzelstück bis zur Großserie

Ebenso vielseitig ist die Produktpalette von Würz: Sie reicht von der komplexen Baugruppe als Einzelstück über Präzisionsteile und montagefertigen Komponenten in Großserie bis zu hochpräzisen Umformerkzeugen. Während die Würz Fertigungstechnik kleinere Losgrößen und einzelne Präzisionsteile herstellt, hat sich die jüngste Unternehmensschwester, die Würz Aluminiumtechnik, auf die komplexe Aluminiumbearbeitung in Großserie für die Automobilindustrie spezialisiert. Dazu gehört auch Rohteilkonzeption und -beschaffung, etwa von Guss- und Schmiedeteilen.

Die Produktionsprozesse – logistische Abläufe, spanabhebende Bearbeitung, Reinigung, Oberflächenbehandlung oder -beschichtung, Prüfung und Montage – werden projektbezogen und detailliert geplant. „Wir konstruieren auch eigene Montageeinheiten mit SPS-Steuerung, Kraft-Wege-Überwachung und Prüfstationen, die unsere eigenen Präzisionsteile und andere Zukaufteile, etwa Dichtungen, verbinden“, ergänzt Birkenfeld.

Hochpräzise Umformwerkzeuge

Die Kämpfer Würz Umformtechnik, das dritte Unternehmen im Bunde, sorgt für weitere Kompetenzen. „Unsere Kernkompetenzen gehen von der Beratung über die Konstruktion bis zur Produktion präziser Werkzeuge für das Umformen von Aluminium und anderen Werkstoffen. Das umfasst Flach- und Profilwalzen, Strangpress- und Extrusionswerkzeuge, Hartmetall-Verschleißwerkzeuge, Ziehwerkzeuge und -dorne sowie Präzisionsteile für die Heißkanaltechnik“, so Christian Schardt, Vertriebsleiter, Kämpfer Würz Umformtechnik.