Kompakter Motor mit hohem Drehmoment

Die neue Serie 1016…SR von Faulhaber erweitert die bewährte Motorfamilie SR um kompakte DC-Motoren mit Edelmetallkommutierung. Zusammen mit den Serien 0816…SR und 1024…SR sind diese Antriebe kombinierbar mit Faulhaber-Getrieben und Encodern und ideal für Anwendungen, wo hohe Leistung bei kleinem Raum gefordert sind.

30. Januar 2017
Der neue Motor Serie 1016SR erreicht bei einer Länge von 16 Millimeter und einem Durchmesser von zehn Millimeter ein Dauerdrehmoment von 0,92 mNm. (Bild: Faulhaber)
Bild 1: Kompakter Motor mit hohem Drehmoment (Der neue Motor Serie 1016SR erreicht bei einer Länge von 16 Millimeter und einem Durchmesser von zehn Millimeter ein Dauerdrehmoment von 0,92 mNm. (Bild: Faulhaber))

Die neue Motorserie 1016…SR erreicht bei einer Länge von 16 Millimeter und einem Durchmesser von zehn Millimeter ein Dauerdrehmoment von 0,92 Millinewtonmeter. Stärken des Motors sind sein niedriger Stromverbrauch, seine hohe Energieeffizienz sowie minimale Vibration und Geräuschentwicklung. Damit ist er als Antrieb für Anwendungen mit kleinen Ausmaßen und hohen Anforderungen geeignet, etwa für Präzisionswerkzeuge, optische Geräte oder aktive Prothesen.

Wie die anderen Motoren der SR-Familie kann der DC-Kleinstmotor 1016…SR mit einer breiten Palette von Getrieben kombiniert werden. Mit dem 12/4-Planetengetriebe zum Beispiel erreicht er ein Drehmoment von 300 Millinewtonmeter. Für Anwendungen, in denen es auf präzise Positionierung ankommt, stehen spielarme Stirnradgetriebe zur Verfügung. Mit ihnen lässt sich unerwünschtes Spiel reduzieren oder eliminieren.

 

Mit Steuerungen zur Gesamtlösung

Optische und magnetische Encoder mit einer Auflösung von 256 Impulsen pro Motorwellenumdrehung erlauben eine hochgenaue Steuerung des Antriebs. Der Motor kann zudem mit zahlreichen Steuerungen zu einer Gesamtlösung verknüpft werden.