Klein und Hocheffizient

Kolk ist Spezialist für Bandkanten Bearbeitungs- und Entgratungs-Systeme.

17. März 2008
Bild 1: Klein und Hocheffizient
Bild 1: Klein und Hocheffizient

Durch das Arrondieren von Stahl- und anderen Blechbändern vom Coil wird zum einen die Verletzungsgefahr beim Handling minimiert und zum anderen wird die Korrosionsanfälligkeit der Bandkanten bei Lackier- und Beschichtungsprozessen unterbunden. Die Anlage besteht aus drei oder vier Arrondierstationen mit eingestochenem Profil in den Arrondierrollen, die jedoch — und darin besteht das Knowhow — über drei bzw. vier Abstufungsstationen zum gewünschten Endradius führen. Der Radius für das Material erfolgt nach Kundenvorgabe. Durch das Arrondieren des Bandes, d. h. den Staudruck, kann der sogenannte »Hundeknochen« entstehen. Um diesen Effekt zu eliminieren, ist zwischen jeder und nach der letzten Arrondierstation ein Glättwalzenpaar angeordnet (< 5/100 je nach Banddicke). Die Anlagen, die alle Banddicken und -breiten bearbeiten können, werden entweder als separate Umwickelanlagen mit Ab- und Aufwickelhaspel geliefert, oder können in vorhandene Anlagen integriert werden.

Erschienen in Ausgabe: 03/2008