Die von der Systemsteuerung autark definierte differenzdruckabhängige Abreinigung erwirkt, dass zum einen die Filterstandzeiten um bis zu 66,6 Prozent verlängert, und zum anderen die Menge der benötigten Druckluft um mehr als 95 Prozent reduziert werden. Dadurch sinken Instandhaltungs- und Betriebskosten deutlich. Vor der Inbetriebnahme eines Filterturms zur Schweißrauchabsaugung legt der Anlagenhersteller die jeweiligen Anfangs- und Endwerte des Differenzdruckes fest. Zu Anfang arbeitet der Novus Airtower mit geringerem Leistungsvolumen, also Unterdruck. Ist der erste vorher definierte Endwert des Differenzdrucks erreicht, werden die Filter abgereinigt. Anfangs- und Endwert für die nächste Abreinigung steigen nun leicht. Dieses Intervall wird fortgesetzt, bis der Berstdruck erreicht wird. Danach ist eine effiziente Reinigung der Filter nicht mehr möglich und ein Austausch vonnöten. So erhöht sich die Filterstandzeit durchschnittlich um etwa zwei Drittel.