Kalkulierter Wettbewerbsvorteil

Messersoft zeigt erstmalig OmniCalc/100

10. Oktober 2008

Gemeinsam mit Messer Cutting Systems und der Messer Group präsentiert sich „MesserSoft“ auf der Euroblech 2008 vom 21.-25. Oktober in Hannover. Das Unternehmen zeigt erstmalig seine Lösung OmniCalc/100 dem Fachpublikum aus dem Maschinenbau. Messersoft geht als neuer Software-Partner im PPS/ERP-Umfeld für Kunden von Messer Cutting Systems an den Start. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt OmniCalc/100 zur Integration der Messer-Maschinenbau-Technologie in betriebswirtschaftlichen Abläufe von Firmen aus dem Umfeld des thermischen Schneidens. Omnicalc/100 soll die auftragsbezogene Fertigung in der Brenn- und Schneidtechnik in den Bereichen Kalkulation, Betriebsdatenerfassung, Nachkalkulation und Produktionssteuerung optimieren. Bisher war es nicht möglich, die tatsächlich anfallenden Material- und Betriebskosten genau zu berechnen. Mit Omnicalc/100 erstellen Anwender zukünftig exakte Angebote auf Knopfdruck. Sie ermitteln genaue Daten zu Liefertermin, Kosten und Preisen. Auch die Auslastung der Maschinen, das benötigte Material und der der Personalbedarf werden präzise berechnet. Einzigartig bei der Lösung ist die Mischung von mehreren Aufträgen gleichzeitig, was zu erheblich weniger Schrott und damit einem deutlichen Wettbewerbsvorteil führt.