Kalkulationshilfe zu Kosten im Stahlbau

Die Planungshilfe zu Kosten im Stahlbau von Bauforumstahl ist im Januar 2017 in fünfter Auflage erschienen. Sie erleichtert es Bauherren, Architekten und Ingenieuren, die Baukosten von Projekten in Stahlbauweise abzuschätzen. Der Leitfaden enthält Kostenparameter zum Stahltragwerk inklusive Deckensystemen, Einbauten, Treppen sowie zur Oberflächenbehandlung und Brandschutzmaßnahmen.

01. Februar 2017
Cover Kosten im Stahlbau 2017: Serviceteilecenter Rational AG © Jens Weber Munich (Bild: Bauforumstahl)
Bild 1: Kalkulationshilfe zu Kosten im Stahlbau (Cover Kosten im Stahlbau 2017: Serviceteilecenter Rational AG © Jens Weber Munich (Bild: Bauforumstahl))

Die Broschüre informiert über die grundlegenden, technischen Zusammenhänge, die zur korrekten Einordnung und Abschätzung der Gewerke und der Kalkulation benötigt werden. Sie bietet so auch Hilfestellung für die Kalkulation von Komplettleistungen im Stahlbau sowie Preisspannen für verschiedene Gebäudefunktionen in Euro pro Quadratmeter auf Basis der aktuellen DIN 277:2005.

Eine belastbare Kostenplanung ist eine der wesentlichen Aufgaben von Planungs- und Baubeteiligten. Qualität, Termineinhaltung und Kosten sind die relevanten Erfolgsfaktoren eines Bauprojekts. Die Kostenschätzung kann bereits in der Vorplanung über Erfolg oder Misserfolg eines Bauprojektes entscheiden.

Einsparungen durch Stahlbauweise

Bei der Kostenbewertung müssen auch die Ersparnisse durch die Stahlbauweise berücksichtigt werden. Hierzu zählen Einsparungen bei Gründungs- und Fundamentarbeiten, kürzere Bauzeiten und ein geringerer Aufwand bei der Baulogistik. Diese Faktoren sind insbesondere bei der Abwägung alternativer Bauweisen zu berücksichtigen.

Die Broschüre wurde durch das Institut für Bauökonomie der Universität Stuttgart in enger Zusammenarbeit mit dem CEEC (Conseil Européen des Economistes de la Construction), dem RICS (Royal Institute of Chartered Surveyors) und zahlreichen Unternehmen erstellt. Kosten im Stahlbau 2017 kann kostenfrei über Bauforumstahl bezogen oder unter www.bauforumstahl.de/ausfuehrung-baukosten heruntergeladen werden.