Isra & Parsytech ergänzt die espresso Oberflächeninspektionssysteme um neue Zeilensensoren

Verbesserung von Anwendbarkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis.

05. März 2008

Isra & Parsytech - weltweit führender Anbieter von Oberflächeninspektionssystemen für Bahnwaren - gibt die Einführung einer Produkterweiterung für das espresso Stahlinspektionssystem für Beschichtungslinien bekannt: espresso Smash beinhaltet insbesondere einen neuen Zeilensensor.

Isra & Parsytech sind nach ihrem Unternehmenszusammenschluss der größten und kompetentsten Anbieter von Oberflächeninspektionslösungen. Das Beste aus den Technologieportfolios beider Unternehmen schafft nun ein optimiertes Inspektionsprodukt - espresso Smash bedient alle Beschichtungslinien: von Feuer- und elektrolytisch Verzinkungslinien über Verzinkung bis hin zu Lackierstraßen einschließlich anderer organischer Beschichtungslinien.

espresso Smash bietet mit digitalen Zeilenkameras und weißer LED-Beleuchtung eine optimierte Bildqualität. Zielsetzung ist eine verbesserte Anwendbarkeit und Detektionsmethodik für beschichteten Stahl. Die Verwendung von FPGA beschleunigt auch die Bildanalyse. Durch die verbesserte Skalierbarkeit mittels Zeilenkameras können erstmals kostengünstig höhere Auflösungen für besonders glatte Materialien eingesetzt werden. Zusätzlich zu dem bisherigen Standard von 250µm unterstützt espresso Smash jetzt auch eine Auflösung von 125µm. Alle neuen Funktionen werden transparent via Parsytecs HTS 5.1 Software gesteuert.

espresso Smash ergänzt das erprobte espresso SI Angebot mit der einzigartigen Dual SensorTM Technologie - optimiert für die Inspektion an Linien mit vielfältigen Stahlsorten.