Internationale Verträge erfolgreich und effizient gestalten

Fehler bei der Vertragserstellung können im späteren Problemfall enorme Folgekosten verursachen

30. April 2007

Nie zuvor erreichten der grenzüberschreitende Warenverkehr und der Devisenhandel weltweit ein solch hohes Aufkommen wie in diesem Jahrzehnt. Dies gilt insbesondere für Deutschland. Hier wird jeder dritte Euro über den Außenhandel erwirtschaftet. Beachtliche Warenwerte und große finanzielle Mittel stehen deshalb für deutsche Unternehmen täglich auf dem Spiel. Diese hohen Risiken bedürfen deshalb vor allem auch der rechtlichen Absicherung. Ein Umstand, der den Premium-Seminarveranstalter Global Competence Forum GmbH veranlasste, sein internationales Seminarprogramm um das Seminar „International Verträge erfolgreich und effizient gestalten“ zu erweitern. „Fehler bei der Erstellung von Lieferbedingungen, dem Verfassen von Zahlungskonditionen und sonstigen auslandsbezogenen Verträgen können sich schnell als unvorhergesehene Kostenfaktoren in der Unternehmensbilanz niederschlagen“, weiß Bernd K. Zeutschel, Geschäftsführer von Global Competence Forum GmbH. „Viele Akteure im Auslandsgeschäft erstellen und verhandeln - zumeist aus Zeit- und Kostengründen - ihre Verträge selbst und verzichten auf den Einsatz international erfahrener Rechtsexperten.“ Oft werden bereits vorhandene Verträge modifiziert oder allgemein formulierte Musterverträge verwendet, so der Auslandsexperte. Rechtlich relevante Tatbestände werden in Folge übersehen oder aufgrund der Spezifika im Auslandsgeschäft falsch eingeschätzt. Später im Ernstfall hinzugezogene Rechtsexperten können im Nachhinein den Schaden für das Unternehmen zumeist nicht mehr abwenden. Daher ist es für die Unternehmer von Vorteil, auslandsbezogene Verträge zumindest in Teilbereichen selbst juristisch korrekt erstellen zu können. Dieser Herausforderung trägt das Fachseminar „International Verträge erfolgreich und effizient gestalten“ Rechnung, indem insbesondere Nichtjuristen die Schlüsselfaktoren für die erfolgreiche Gestaltung internationaler Verträge praxisorientiert nahe gebracht werden.