Beim Polieren und Läppen arbeitet das ›Eneskasonic‹ stufenlos verstellbar in einem Frequenzbereich von 20 bis 30 Kilohertz. Die Tune-Funktion ermittelt automatisch die ideale Frequenz für die eingespannten Werkzeuge. Für leistungsintensive, abrasive Arbeiten gibt es den Boost-Modus – alles auf volle Kraft. Das in die Steuerung integrierte Kühlsystem verhindert dabei eine Überhitzung der leistungsstarken Elektronik. Ein weiterer Vorteil: Handstücke der Eneska-2-1-Serie lassen sich weiternutzen, nur das Anschlusskabel muss dafür gewechselt werden.

Intuitiv bedienbar

ANZEIGE

Im neuen Touch-Display finden sich relevante Informationen wie Leistung oder Frequenz auf einen Blick und sind mit dem zentralen Drehregler intuitiv zu bedienen. Farbige LEDs und akustische Signale geben dem Anwender ein Feedback, welche Parameter und Programme eingestellt sind. Lieferbar ist das Eneskasonic auch als komplettes Set mit Handstück, Steuereinheit und diversen Werkzeughaltern.