Integrierte Ansteuerung von Laseranlagen

Siemens und Scanlab haben eine integrierte Steuerungslösung für verschiedenste Laserverfahren – vom Laserschneiden über Laserschweißen, -markieren und -bohren bis zum Lasersintern – entwickelt.

27. November 2019
Integrierte Ansteuerung von Laseranlagen
Scanlab hat die Scan-System-Ansteuerkarte ›RTC6‹ in den Industrie-PC ›Simatic IPC427E‹ von Siemens integriert. (Bild: Scanlab)

Laseranlagen sind sehr komplex und bestehen aus unterschiedlichsten Komponenten. Durch den Zusammenschluss von Anbietern profitieren Anwender von einem verringerten Integrationsaufwand; überflüssige Schnittstellen werden vermieden. Siemens und Scanlab stellen mit der gemeinsamen Steuerungslösung ihre Kooperation vor.

Als Plattform der neuen Maschinensteuerung für Laserbearbeitungsanlagen dient der Industrie-PC ›Simatic IPC427E‹ von Siemens. In diese Plattform wurde die Scan-System-Ansteuerkarte ›RTC6‹ integriert und direkt an den Simatic S7–1500-Software-Controller angebunden.

Programmierung vereinfacht

Die Funktionsbausteine im PLC-Programm erlauben Maschinenbauern eine einfache Programmierung nach ICE61131–3. Die gemeinsame Plattform vereint sämtliche Automatisierungsaufgaben auf einem einzigen Gerät und ermöglicht somit schnelle Abfragen durch reduzierte Schnittstellen sowie ein gemeinsames Diagnosekonzept.

Mit dem gemeinsamen Messedemonstrator werden industrielle Anwender angesprochen, die an einem übergreifenden Automatisierungskonzept für ihre Anlagen interessiert sind. Im Anschluss wird der Demonstrator dauerhaft im Siemens-Additive-Manufacturing-Center in Erlangen ausgestellt. Zukünftige Entwicklungsschritte sind die Einbindung von virtuellen Maschinenkonzepten für Engineering, Programmierung und virtuelle Inbetriebnahme, für ein vorzeitiges Testen mithilfe eines digitalen Zwillings.