Innovationsprämiert

Gütesiegel „Top 100“ an Eislinger Chemieunternehmen

23. Juli 2008

Zeller+Gmelin GmbH & Co. KG wurde für seine herausragenden innovativen Leistungen bereits zum dritten Mal mit dem Gütesiegel TOP 100 ausgezeichnet. Das Unternehmen gehört zu den 100 innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand. Zeller+Gmelin überzeugte bei der 16. Auflage des renommierten Unternehmensvergleichs „Top 100“ mit seinem systematischen, gut durchdachten und entsprechend erfolgreichen Innovationsmanagement. Lothar Späth, ehemaliger Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, zeichnet die Schwaben am 4. Juli, bei einem Festakt im Düsseldorfer Meilenwerk mit dem begehrten „Top 100“-Gütesiegel aus.

Der Mentor des Mittelstandsprojektes würdigt damit die Leistung von Zeller+Gmelin in den fünf zentralen Kategorien „Innovative Prozesse und Organisation“, „Innovationsmarketing“, „Innovationserfolg“, „Innovationsförderndes Top-Management“ sowie „Innovationsklima“. Der Mittelständler hat bereits zum dritten Mal den Sprung in die „Top 100“ geschafft. Das Unternehmen mit einem Umsatz von circa 181 Millionen € im Jahr 2007 hat sich auf die Entwicklung und die Herstellung von Schmierstoffen, Druckfarben und chemischen Produkten spezialisiert. Da diese immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft und Technik sein müssen, stehen bei dem Mittelständler insbesondere Forschung und Entwicklung im Zentrum der Innovationsprozesse. Außerdem setzt das Unternehmen auf erprobte Verfahrensweisen wie kurze Wege, schnelle Entscheidungen sowie eine hohe Eigenverantwortung und Vernetzung der Beschäftigten.