Innovationsgipfel zu Industrie 4.0

Der zweite deutsch-türkische Innovationsgipfel bot Vertretern aus Industrie, Forschung und Bildung Gelegenheit, sich zum Thema Industrie 4.0 auszutauschen. Der Fokus lag dieses Jahr mit „Industrie 4.0“ auf der Digitalisierung der Produktion.

07. April 2017
Der zweite deutsch-türkische Innovationsgipfel bot hochrangigen Vertretern aus Industrie, Forschung und Bildung Gelegenheit, sich zum Thema Industrie 4.0 auszutauschen. (Bild: Global Success)
Bild 1: Innovationsgipfel zu Industrie 4.0 (Der zweite deutsch-türkische Innovationsgipfel bot hochrangigen Vertretern aus Industrie, Forschung und Bildung Gelegenheit, sich zum Thema Industrie 4.0 auszutauschen. (Bild: Global Success))

Der zweite deutsch-türkische Innovationsgipfel in Istanbul brachte Entscheider und Experten aus Industrieunternehmen sowie Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen beider Länder zusammen. In diesem Jahr lag der Fokus auf Industrie 4.0.

„Industrie 4.0 ist eine radikale Phase der Veränderung. Der Produktionssektor hat bereits damit angefangen, sich von künstlicher Intelligenz, Automatisierung und Robotik leiten zu lassen. Wir alle fragen uns, was der nächste Schritt sein wird“, erklärt Hülya Gedik, Vorstandsvorsitzende der Gedik Holding. Deutsche Experten wie Dr. Jan Bredau von Festo und Prof. Yves-Simon Gloy vom Institut der Textilwirtschaft der RWTH Aachen konnten in interaktiven Panel-Talks erste Antworten geben.

Während der erste Tag des Gipfels Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung sowie Anforderungen an die Mitarbeiter in den Vordergrund stellte, eröffnete der zweite Tag mit dem Thema Smart Manufacturing und stellte die technische Seite neuer digitaler Anwendungen in den Vordergrund. Zum Schluss beschäftigten sich die Teilnehmer damit, welche Rolle neue Geschäftsmodelle durch Industrie 4.0 in der Produktion spielen.

Digitalisierung erleben

Das Thema Digitalisierung war jedoch nicht nur in den Diskussionen und Gesprächen allgegenwärtig. Mit einer speziell entwickelten, mobilen Applikation konnten die Teilnehmer Digitalisierung erleben und sich auf Smartpads über Livepolls direkt beteiligen. Eine multimediale Begegnung mit der digitalen Welt bot auch die Innovation Lounge. Hier präsentierten sich unter anderem die für den Innovationspreis nominierten Unternehmen sowie Anbieter aus dem Bereich Industrie 4.0.

„Die Digitalisierung bietet Potential für die Produktion von morgen, stellt Unternehmen jedoch gleichzeitig vor Herausforderungen. Der 2.Deutsch-Türkische Innovationsgipfel hat gezeigt, dass internationale Partnerschaften zwischen Unternehmen eine Antwort auf diese neuen Anforderungen sein kann.“, erklärte Isinay Kemmler, „Gerade in politisch schwierigen Zeiten sollten diese Partnerschaften nicht unterbrochen werden.“