Innovationen für Highspeed-Blechhandhabung

Auf der Blechexpo 2011 präsentiert Schmalz in Halle 3, Stand 3200 eine Reihe neu entwickelter Vakuum-Komponenten: Die neuen Highspeed-Sauggreifer SAXM mit extrem hohem Hub und neuartiger Innenstruktur sorgen für gute Anpassung an unterschiedliche Werkstückkonturen und für eine deutlich gesteigerte Querkraftaufnahme selbst auf geölten Blechen.

05. Mai 2011
Sauggreifer SAXM eignen sich für Highspeed-Handhabung von Blechen und Karosseriebauteilen
Bild 1: Innovationen für Highspeed-Blechhandhabung (Sauggreifer SAXM eignen sich für Highspeed-Handhabung von Blechen und Karosseriebauteilen )

Dadurch sind schnellste Zyklen und maximale Ausbringungsmengen, etwa beim Einsatz in Pressenlinien, möglich. Die neue Doppelblechkontrolle DBD verfügt über eine flexibel gelagerte Sensoraufnahme und sorgt für exaktes Aufsetzen des Sensors auf dem Werkstück. Dadurch werden bei der Vereinzelung von Blechen Fehlsignale und Stillstandzeiten auf ein Minimum reduziert.

Innovativ zeigt sich Schmalz auch im Bereich der pneumatischen Vakuum-Erzeuger: Das Programm der IO-Link-fähigen Ejektoren wird ergänzt um die nächste Generation der extrem robusten und leistungsfähigen X-Pump SXPi/SXMPi. Durch IO-Link lassen sich sämtliche Handhabungszyklen, Ventilaktivitäten, Evakuierungszeiten und Regelungszyklen vollständig elektronisch abbilden und von einem Leitstand aus steuern und überwachen. Die serienmäßig integrierte Luftsparfunktion sorgt zudem für eine deutliche Reduzierung des Druckluftverbrauchs. Mit dem Einzelejektor Seac 10 Eco präsentiert Schmalz zudem eine neue Generation Vakuum-Erzeuger mit atmosphärischer Belüftung. Verglichen mit herkömmlichen Venturi-Systemen reduziert sich nicht nur der Energieverbrauch, sondern auch der Installationsaufwand um ein Vielfaches. Der Seac 10 Eco lässt sich mit allen gängigen Toolingsystemen kombinieren sowie schnell und einfach installieren. Als fertig konfiguriertes, anschlussfähiges System stellt Schmalz den Vakuum-Flächengreifer FXC vor. Mit nur einem Greifer lassen sich Bleche in variablen Abmessungen, mit Aussparungen oder strukturierter Oberfläche dynamischen und positionsgenau handhaben.

Zum manuellen, ergonomischen Heben von Riffel- und Glattblechen, Spulen, Korpussen und Profilen bis 750 Kilogramm zeigt Schmalz auf der Blechexpo Hebegeräte aus seiner Vacumaster-Baureihe. Unterschiedliche Werkstückformate lassen sich handhaben, indem der Sauggreifer einfach verschoben wird oder einzelne Saugplatten abgeschaltet werden. Werkstücke sind um 90 Grad schwenk- und um 180 Grad wendbar. Die Comfort-Variante besitzt zusätzliche Features wie eine ergonomische Steuerung und eine energiesparende Pumpe. Das Hebegerät Vacumaster Eco zur Handhabung von Fässern und Blechen bis 1.000 Kilogramm ist batteriebetrieben und somit besonders flexibel einsetzbar.

Der Vakuum-Schlauchheber Jumbo-Ergo ist mit einem ergonomischen Bedienelement ausgestattet. Damit lassen sich klein- und mittelformatige Bleche, Profile und fertig montierte Metall-Bauteile bis 300 Kilogramm einfach handhaben. Mit einem Drehgriff wird das Werkstück gehoben und gesenkt, ähnlich wie beim Gasgeben an einem Motorrad. Der neue Schmalz-Kettenzug SCH (Schmalz Chain Hoist), den der Vakuum-Spezialist in Stuttgart zeigt, eignet sich für Traglasten von 80 bis 2.000 Kilogramm. Ein Plug & Play-Verbindungsstecker sorgt für eine schnelle und unkomplizierte Installation. Mit der zweistufigen Geschwindigkeitsregelung werden Werkstücke genau und schonend positioniert. Gleichzeitig ermöglicht die hohe Hubgeschwindigkeit schnelles Arbeiten.