Ingenieurakademie Bayern präsentiert neues Programm für 1. Halbjahr 2011

Neue Module zur Energieeinsparverordnung 2009 (EnEV)

02. Februar 2011

Die Ingenieurakademie Bayern hat ihr neues Fort- und Weiterbildungsprogramm für das erste Halbjahr 2011 veröffentlicht. Das Angebot umfasst rund 40 Veranstaltungen aus den Bereichen Recht und Honorar, Technische Ausrüstung, Konstruktiver Ingenieurbau, Hochbau, Vermessung, Projekt- und Objektmanagement sowie Baubetrieb.

„Unser neues Programm deckt die ingenieurrelevanten Themen ab und bietet allen Ingenieuren aus dem Bauwesen passende Angebote, um Kenntnisse zu vertiefen und deren Anwendung zu verbessern“, so Kammerpräsident Dr.-Ing. Heinrich Schroeter.

Schwerpunkte des Programms sind die Energieeinsparverordnung 2009 (EnEV), Vergabeverfahren und die aktuelle Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) sowie Vertragsgestaltung, Haftungs- und Steuerfragen. Qualität in Planen und Bauen ist keine Selbstverständlichkeit.

„Effizienz und Nachhaltigkeit sind nicht nur Kern der Tätigkeit von am Bau tätigen Ingenieuren, sondern beziehen sich auch auf deren Fachwissen und Kompetenzen“, sagt Dr.-Ing. Ulrich Scholz, Vorsitzender des Akademieausschusses. Nur durch regelmäßige Weiterbildung würden Bauingenieure den aktuellen Herausforderungen des Marktes gerecht.