Informatives Duo

Neu, informativ, gut strukturiert – so präsentieren sich der DVS-Bildungsreport und der DVS-Technikreport, die der DVS jetzt herausgegeben hat. Sie berichten über zentrale Themen aus den Abteilungen ›Bildung und Zertifizierung‹ sowie ›Forschung und Technik‹.

09. Oktober 2019
Informatives Duo
Mit dem DVS-Bildungsreport 2019 und dem DVS-Technikreport 2019 trägt der Verband der besonderen Bedeutung der ›Bildung und Zertifizierung‹ sowie ›Forschung und Technik‹ Rechnung. (Bild: DVS Media)

Der DVS-Bildungsreport 2019 informiert über wichtige Trends in der fügetechnischen Aus- und Weiterbildung des Verbands, zum Beispiel über den neuen Lehrgang ›DVS-Schweißwerkmeister VWTS‹ oder über europäische Ausbildungsprofile in der Additiven Fertigung. Darüber hinaus gibt er einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen in der Personalzertifizierung, die besonders für die DVS-zugelassenen Bildungseinrichtungen interessant sind.

Ein Highlight in der fügetechnischen Branche ist der Bundeswettbewerb ›Jugend schweißt‹, der in diesem Jahr stattfindet. Deshalb präsentiert der aktuelle Bildungsreport Impressionen aus den DVS-Bezirks- und Landesverbänden, in denen bereits Wettkämpfe stattgefunden haben.

Praxisnahe Ergebnisse

Der DVS-Technikreport 2019 beweist, wie praxisnah die Ergebnisse der technisch-wissenschaftlichen Gemeinschaftsarbeit im Verband sind. Außerdem zeigt er, dass DVS-Mitglieder von der Mitarbeit in den Gremien des Ausschusses für Technik und der Forschungsvereinigung Schweißen und verwandte Verfahren des DVS profitieren.

Schwerpunktthemen der aktuellen Ausgabe sind die Verfahren Rührreibschweißen und Klebtechnik sowie die Anwendungsgebiete Anlagen-, Behälter- und Rohrleitungsbau und Schienenfahrzeugbau. Erklärt wird auch, welche Bedeutung das DVS-Regelwerk mit seinen mehr als 500 DVS-Merkblättern und -Richtlinien im Vergleich zu Normen und anderen Regelwerken hat.