Industrie 4.0 in der Schweißtechnik

Am 7. Juni organisierte Cloos zum 14. Mal die Schweißfachtagung zum Thema „Fokus Digitalisierung: Industrie 4.0 in der Schweißtechnik". Rund 140 Fachleute aus ganz Deutschland nutzten die Plattform, um sich über neue Lösungen zu informieren und auszutauschen.

25. Juni 2018
Rund 140 Teilnehmer informierten sich bei Cloos über  neue Schweißtechnologien. (Bild: Cloos)
Bild 1: Industrie 4.0 in der Schweißtechnik (Rund 140 Teilnehmer informierten sich bei Cloos über neue Schweißtechnologien. (Bild: Cloos))

Auch in der Schweißtechnik gewinnen Digitalisierung und Vernetzung zunehmend an Bedeutung. Das Spektrum reicht von einfachen, kompakten Systemen bis hin zu komplexen Anlagen mit selbstständiger Bauteilidentifizierung und automatischen Be- und Entladeprozessen. Die Fachtagung gab den Teilnehmern einen Überblick über innovative Lösungen, um den wachsenden Anforderungen an Effizienz in Zukunft gerecht zu werden.

Künstliche Intelligenz und Robotik

Nach der Begrüßung durch Geschäftsführer Sieghard Thomas stellte Vertriebsleiter Christian Landau das Unternehmen und die historischen Meilensteine vor. Dann erklärte Zukunftsmacher Jörg Heynkes, welchen Einfluss künstliche Intelligenz und Robotik auf unser tägliches Leben nehmen werden.

Anschließend gaben IT-Leiter Ralf Pfeifer und Schweißfachingenieur Jan Pitzer den Teilnehmern einen Überblick über Möglichkeiten von Industrie 4.0 in der Schweißtechnik. Weiteres Highlight war die Diskussionsrunde, wo die Teilnehmer und Referenten gemeinsam über die künftigen Herausforderungen der Schweißtechnik diskutierten.

Die parallelen Themenblöcke am Nachmittag rundeten die Fachtagung ab. Die Teilnehmer konnten sich über die neue Technologieschnittstelle Qirox Technology Interface (QTI) und die neue Bediensoftware Quick Weld Programming (QWP) sowie über die Offline-Programmierung mit Roboplan informieren.

„Rundum gelungene Veranstaltung"

Auch das Thema Industrie 4.0 in der Schweißtechnik wurde in einem Workshop noch einmal näher betrachtet. Nicht zuletzt konnten die Teilnehmer an einer Betriebsbesichtigung teilnehmen, um sich über die Fertigungsqualität bei Cloos zu überzeugen.

„Cloos hat viele neue Entwicklungen rund um die vernetzte Schweißtechnik gezeigt. Die Vorträge am Vormittag haben mir eine gute Übersicht der Themengebiete des etwas nebulösen Komplexes Industrie 4.0 gegeben, während der Nachmittag mit vielen fachspezifischen Informationen und praktischen Vorführungen überzeugte", freut sich Teilnehmer Henning Schick, Projektmanager Automatisierte Fertigung bei Linde Material Handling. „Eine rundum gelungene Veranstaltung!"