18. JUNI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Metalllegierung für den Leichtbau


Forscher der Universität des Saarlandes haben mit Unterstützung von Heraeus eine neue Klasse amorpher Metalle entwickelt. Die sehr leichten Legierungen aus Titan und Schwefel sind fast doppelt so fest wie gängige Metalle auf Titanbasis und eignen sich hervorragend für Leichtbauteile in der Luft- und Raumfahrt.
Bild 1 von 1:
Amorphe Metalle ähneln in ihren Eigenschaften eingefrorenen Flüssigkeiten. Die Materialklasse hat eine Vielzahl von Eigenschaften und ist deshalb für zahlreiche Hightech-Anwendungen interessant. Sie sind schockabsorbierend, kratzfest und haben sehr gute Federeigenschaften. (Bild: Heraeus)

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 5-2018

bbr Sonderhefte und Supplements