22. JUNI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Völlig frei von Chlorparaffinen


Fokus/Schmieren und Schützen

Chlorhaltige Umformschmierstoffe gelten als äußerst leistungsstarke Schmierstoffe, können aber der Gesundheit und der Umwelt schaden. Raziol hat jetzt ähnlich qualifizierte, chlorfreie Schmierstoffe auf den Markt gebracht.

Den leistungsstarken Umformeigenschaften chlorhaltiger Schmierstoffe stehen zahlreiche negative Produkteigenschaften – vor allem im Bereich Umwelt und Gesundheit – entgegen. Kenntlich gemacht werden diese negativen Eigenschaften in der gültigen GHS/CLP-Verordnung für chlorhaltige Umformschmierstoffe. Gefahrenpiktogramme und die zu verwendenden H-Sätze verdeutlichen den negativen Einfluss chlorhaltiger Schmierstoffe.

Ferner unterliegen chlorhaltige Altöle besonderen Entsorgungsvorschriften. Um chorhaltige Giftstoffe in der Abluft von Verbrennungsanlagen zu vermeiden, muss mit deutlich höheren Temperaturen gearbeitet werden. Dadurch sind die Entsorgungskosten vier- bis fünffach so hoch wie für chlorfreies Altöl.

Die Raziol Zibulla & Sohn GmbH hat ihr Schmierstoff-Portfolio um zwei leistungsstarke und gering kennzeichnungspflichtige Schmierstoffreihen erweitert. Die neuen Reihen CEP und CEP…E wurden in unterschiedlichen Viskositätsklassen entwickelt und sollen chlorhaltige Umformschmierstoffe ersetzen. Bei einem internationalen Hersteller für Haushaltsgeräte ist ein Schmierstoff der Reihe CEP…E bereits in Serienfertigung erfolgreich im Einsatz und konnte einen chlorhaltigen Schmierstoff komplett ersetzen.

»Die neuen chlorparaffinfreien und leistungsstarken Raziol-CEP- und CEP-E-Portfolios bieten der Umformindustrie eine gleichwertige Alternative zu chlorhaltigen Schmierstoffen. Die Eigenschaften der Raziol-CEP-Reihe ermöglichen trotz hoher Leistungsanforderungen an den Schmierstoff eine chlorfreie Umformung«, erklärt Stefan Noack, Leiter Raziol Lube.

Weltweit gilt für beide Schmierstoffreihen: Sie sind chlorfrei, leistungsstark und besitzen keine Kennzeichnung als gefährliches Transportgut (ADR). In Europa weisen die neuen Schmierstoffe zudem keine oder bedeutend geringere GHS-Kennzeichnungen im Vergleich zu chlorhaltigen Produkten auf.

Das Raziol-CEP-Portfolio umfasst klassische Umformschmierstoffe (Raziol CEP…), wie auch wassermischbare Produkte (Raziol CEP…E). Das mineralölbasierende Programm der Raziol-CEP-Reihe umfasst acht Viskositätsklassen, von etwa 38mm²/s bis 680 mm²/s bei 40 °C. Diese Schmierstoffe sind innerhalb der Reihe untereinander mischbar; es kommt zu keinen unerwünschten Reaktionen; sie können in der Regel mit allen gängigen Applikationssystemen aufgetragen werden.

Die wassermischbaren/-gemischten CEP…-E-Produkte werden in fünf unterschiedlichen Viskositätsstufen angeboten, sind ebenfalls untereinander mischbar und können mit allen gängigen Applikationssystemen aufgetragen werden.

Modellversuche an der Raziol-Streifenziehanlage Tribometer 5000 belegen anhand der ermittelten Reibkennwerte, dass das neue Raziol-CEP-Portfolio nachweislich als gleichwertiger Ersatz für chlorhaltige Umformöle eingesetzt werden kann. Die neue Raziol-CEP-Reihe verfügt zusammengefasst über folgende Eigenschaften und Vorteile:

1.Gleiche Leistung wie konventionelle chlorhaltige Schmierstoffe
2.Keine Transportkennzeichnung nach ADR
3.Kein oder geringes Gefahrenpotenzial nach GHS/CLP
4.Nicht umweltgefährdend nach GHS/CLP
5.Kann als normales Altöl entsorgt werden, da chlorfrei
6.Geringere Entsorgungskosten, da frei von Chlorparaffinen
7.Ermöglicht Arbeitgebern die Einhaltung von §7 der Gefahrstoffverordnung

www.raziol.com

Ausgabe:
bbr 01/2018
Unternehmen:
Bilder:
Raziol Zibulla

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 5-2018

bbr Sonderhefte und Supplements