20. JUNI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Grosse Chance


Technik

Maschinenbauer sind eher konservativ, oder sagen wir vorsichtig: Neuen technischen Lösungen begegnen sie in der Regel mit neugieriger Skepsis. Anders die Hersteller von Wasserstrahlschneidanlagen: Sie sehen im Suspensionsverfahren, bisher nur in Mobilanlagen, eine große Chance. Während der Blechexpo fand eine hochkarätig besetzte Gesprächsrunde zum Thema ›Consus‹ statt.
Mehrseitiger Artikel:
  1 2 3 4 5

Marco Linde: Den unter Wasser liegenden Bereich könnte man durch Querwellen schützen. Die Gitter auswechseln ist ein überschaubarer Aufwand. Und die Kolbenpumpen, die wir verwenden, kann man einfach umschalten.

Marc Epping: Will ein Kunde schneller schneiden, muss er nicht unbedingt eine Suspensionsanlage nachrüsten. Oft muss er die vorhandene Anlage nur richtig ausnützen, also richtig einstellen – oder einfach mannlose Nachtschichten fahren.

Heißt das: Je dicker und härter das Material, je knapper die Zeit und je höher die Qualität, desto interessanter die Suspensionslösung?

Michael Meisinger: Perndorfer bietet ja beide Verfahren an, und wir sehen das grundsätzlich so. Erst durch die hocheffziente Hochdruckpumpe Servojet 4000 von Hapro Technik wird es möglich, den ANT Consus kraftvoll und dynamisch mit Hochdruck zu beliefern, und so die Leistungsfähigkeit der Suspensionstechnologie ganzheitlich umzusetzen. Herkömmliche Hochdruckpumpen stoßen hier an ihre Leistungsgrenzen.

Wo allerdings der Break-even-Point liegt, muss individuell nach Anwendung und Kundenbedarf betrachtet werden. An den Anlagen sind beide Verfahren ausgeführt. So können beim Zuschnitt sowohl das Suspensions- als auch das Injektionsverfahren genutzt werden. Je nachdem können so vollautomatisch die Bauteilkonturen mit niedrigeren Anforderungen per Injektion und jene Konturen mit höheren Anforderungen per Suspension geschnitten werden.

Wie viele Suspensionsanlagen sind denn schon draußen im Feld?

Franz Eder: Für die Masse der Anlagen, nämlich die mobilen, die wir seit 20 Jahren anbieten, können Sie das Wort ›Feld‹ durchaus wörtlich nehmen: Öl-, Gasindustrie, AKW-Abriss, Kampfmittelbeseitigung und so weiter. Da haben wir etwa 100 Anlagen verkauft. Consus ist eine ganz neue Entwicklung, die erst Mitte 2017 marktreif wurde. Inzwischen wurden bereits zwei Anlagen verkauft und über weitere stehen wir in Verhandlung. Entscheidend wird es sein, das Wartungspersonal der Anlagenhersteller und der Betreiber zu schulen.

Michael Meisinger: Das funktioniert schon ganz gut, zumindest bei Perndorfer.

Dann hoffen wir, dass das Suspensionsverfahren nicht das gleiche Schicksal wie den Wankelmotor ereilt, der auch eleganter war und hohe Erwartungen weckte, aber an falschem Betrieb, fehlerhafter Wartung und hohem Verbrauch scheiterte!

Franz Eder: Das werden wir zu verhindern wissen. Der Verbrauch ist dank hoher Recycling-Quoten geringer, die Wartung ist zwar etwas komplexer, aber die Anlagenbauer verfügen über gutes Personal, und ihre Vertriebsleute werden die Endkunden sicher perfekt beraten. Da habe ich keine Sorge.

Hans-Georg Schätzl


Mehrseitiger Artikel:
  1 2 3 4 5

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

IHU-Teile für Automobilzulieferer

IHU-Teile für Automobilzulieferer

Seit annähernd einem Jahrzehnt gibt es in der Abgasanlagenindustrie die Anforderung, gegossene Abgaskrümmer, Abgasrohre und Gehäusetrichter für Abgasanlagen von Verbrennungsmotoren durch Krümmer aus IHU-Bauteilen zu substituieren. Die Boysen GmbH & Co. KG, Altensteig (Nordschwarzwald) als Erstzulieferer für die Automobilindustrie ist hierbei ein bedeutender Kunde für hde Metallwerk in Menden. » weiterlesen
Aus eins mach zwei

Aus eins mach zwei

Die Blechumformung tiefer rotationssymmetrischer Teile erfordert bis heute aufwendige Pressentechnik. Bei Überschreitung der Grenzziehverhältnisse muß darüber hinaus in kostenintensive Folgewerkzeuge investiert werden. Anders bei der HydroGear-Technologie. Dieses von der H&P Systec GmbH aus Schwäbisch Gmünd zum Patent angemeldete Verfahren erlaubt es, Mehrfachzüge im Gesamtverbund in einer Operation durchzuführen. » weiterlesen
Extrem leiser Zahnriemen lässt aufhorchen

Extrem leiser Zahnriemen lässt aufhorchen

Den wohl leisesten Zahnriemen seiner Art präsentiert Goodyear mit dem neuen Eagle Pd-Synchronantrieb. » weiterlesen
Spezifische Bewegungsabläufe optimiert

Spezifische Bewegungsabläufe optimiert

Heutzutage kann es sich kein Hersteller hochwertiger Industrieanlagen leisten, Kompromisse einzugehen, wenn er wegen des steigenden Konkurrenzdrucks nach kostensparenden Lösungen sucht. Dank seiner über 30-jährigen Erfahrung in der Entwicklung universeller und branchenspezifischer VLTFrequenzumrichter bietet Danfoss das erforderliche Know-how und ein umfassendes Produktangebot für Leistungen von 0,37 bis 500 kW. Eine als Option erhältliche Synchronisier- und Positioniersteuerung für Frequenzumrichter der Serie „VLT 5000“ ermöglicht eine einfache und sehr wirtschaftliche Anpassung an nahezu beliebige Bewegungsabläufe. » weiterlesen
Auf den Schmierstoff kommt's an

Auf den Schmierstoff kommt's an

Daß die richtige Schmierstoffauswahl entscheidenden Einfluß auf einen Fertigungsprozeß haben kann, wird vielen erst dann bewußt, wenn& pos;s nicht so richtig läuft. Eine der zahllosen Herausforderungen an den Schmierstoffexperten ist das Innenhochdruck-Umformen (IHU). Hier kommt es nicht nur darauf an, daß die Schmierstoffe den Werkstoff fließen lassen, sich das Werkstück leicht aus der Form löst und der Korrosionsschutz sichergestellt wird; entscheidend ist auch, daß die eingesetzten Schmierstoffe untereinander kompatibel sind. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 5-2018

bbr Sonderhefte und Supplements