22. JUNI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Vom Lager zum Laser


Fokus/Logistik

Vor einem Jahr integrierte König Metall, ein Lohnfertiger aus der blech- und metallverarbeitenden Industrie, ein automatisiertes Lagersystem von Remmert in seinen Produktionsablauf, um den gestiegenen Kundenanforderungen hinsichtlich kürzerer Reaktionszeiten und einer höheren Flexibilität gerecht zu werden.
Mehrseitiger Artikel:
  1 2 3  

Um das Lagermanagement zu optimieren, wählte König Metall die Remmert GmbH, einen Experten für Langgut- und Blechlagersysteme sowie Automationslösungen, aus mehreren Mitbewerbern aus. »Unser neuer Partner liefert uns alles aus einer Hand: von der Beratung über die Lager- und Automationslösungen bis hin zum After-Sales-Service. Vor allem aber bekamen wir ein effizientes und modulares System angeboten, das wir stetig erweitern können«, erklärt Eberle. »Besonders wichtig war auch, dass die Lösungen herstellerunabhängig funktionieren und alle unsere Stanz-Nibbel- und Lasermaschinen in das moderne Logistiksystem integriert werden konnten.«

Remmert baute das Lager zu einer zentralen Einheit um und siedelte die vorhandenen Bearbeitungsmaschinen um die Regale herum an. So wurde zum einen viel Platz eingespart und zum anderen der Beförderungsprozess beschleunigt und vereinfacht. Das Herzstück der neuen Zentraleinheit ist ein Blechlager des Typs ›Midi Extended‹ mit einer Höhe von 6 Metern, 595 Lagerplätzen und einem Lagervolumen von 1.785 Tonnen. Aufgrund seiner kompakten Bauweise hat es eine hohe Lagerdichte und führte bei König Metall zu einer Reduktion der Lagerfläche um 50 Prozent auf 300 Quadratmeter.

Bestens vernetzt

Zwei der an das System angeschlossenen Maschinen werden parallel über die Automationslösung ›Laser Flex 4.0‹ mit Rohmaterial aus dem Lager versorgt und laufen 24 Stunden am Tag. Die Laser Flex 4.0 ist laut Remmert die derzeit schnellste Lösung zur vollautomatischen Ver- und Entsorgung von Laseranlagen und ermöglicht Materialwechsel in weniger als 60 Sekunden. So werden die Maschinenauslastung und der Durchlauf erhöht, während die Stillstandszeiten verringert werden. Das unterscheidet die Anlage von vergleichbaren Lösungen am Markt und macht sie für König Metall besonders nützlich.

Sobald eine Fertigungsmaschine einen Auftrag erteilt, greift die automatisierte Versorger-Vakuumeinheit der Laser Flex 4.0 auf das Rohmaterial im Blechlager zu und transportiert dieses selbstständig zu den angebundenen Lasermaschinen. Nach dem Zuschnitt hebt die Entsorger-Gabeleinheit der Remmert-Automationslösung die bearbeitete Metallplatte vom Wechseltisch des Lasers und lagert sie entweder wieder ein oder bringt sie direkt zum nächsten Prozessschritt.


Mehrseitiger Artikel:
  1 2 3  
Ausgabe:
bbr 07/2017
Unternehmen:
Bilder:
Remmert
Remmert

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 5-2018

bbr Sonderhefte und Supplements