20. JUNI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Nicht einfach nur ein Langgutlager


Fokus/Logistik

Mit einem vollautomatischen Langgutlager von Trafö-Förderanlagen hat es Müller Präzision geschafft, seine Zykluszeiten zu verringern. Nachfolgende Prozesse laufen seither völlig reibungslos und zügig ab.
Mehrseitiger Artikel:
  1 2

Auf diese Weise werden auch die Transportaufträge aus der Fertigung unmittelbar an das Lagerverwaltungssystem weitergegeben. Dieses geniale und nützliche Software-Feature hat Trafö-Förderanlagen eigens für dieses Lagersystem entwickelt. Einlagerungen und Warenentnahmen werden dadurch schnell und sicher ausgeführt. Denn: Zeit sparen heißt Geld sparen!

Schneller Zugriff auf freie Lagerplätze

Das Zauberwort für einen schnellen und reibungslosen Einlagervorgang lautet: Schnellwechselblock. Die Lagerverwaltungssoftware von Trafö parkt leere Systemkassetten in der Nähe der Einlagerstation. Sobald eine Einlagerung von neuem Material ansteht, werden die leeren Kassetten automatisch an der Einlagerstation bereitgestellt. Die Kassette kann sofort beladen und eingelagert werden, Wartezeiten entfallen.

Mit dem Langgutlager von Müller Präzision ist dem Lagerspezialisten ein Vorzeigeprojekt gelungen, Know-how und ein erfahrenes Team haben aus diesem Projekt ein System geschaffen, das ›mitdenken‹ kann.

www.trafoe-foerderanlagen.de

Zahlen & Fakten

• Lagerlänge: 26 Meter
• Lagerhöhe: 9 Meter
• Lagerbreite: 9 Meter
• Anzahl Lagerplätze: 303 Stück
• Nutzlast je Systempalette:3.000 Kilogramm
• Anzahl der Regalbediengeräte: 1 Stück
• Anzahl der Stationen: 2 Stück


Mehrseitiger Artikel:
  1 2
Ausgabe:
bbr 07/2017
Unternehmen:
Bilder:
Müller Präzision
Müller Präzision
Müller Präzision

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 5-2018

bbr Sonderhefte und Supplements