16. DEZEMBER 2018

zurück

kommentieren drucken  

Mitarbeiter rundum geschützt


Bei der Entsorgung von Staubpartikeln aus Absaug- und Filteranlagen besteht die Gefahr, dass Anwender mit aufgewirbelten Teilchen in Berührung kommen. Bei Teka hört der Schutz vor Staub nicht beim Absaugen und Filtern auf, sondern schließt die Entsorgung mit ein.

Mit dem Staubaustragssystem Dustvac hat Teka eine intelligente Lösung entwickelt, bei der Stäube automatisch in einem Behälter gesammelt und vom Anwender sicher entfernt werden können. Die Applikation für abreinigbare Filteranlagen vom Typ ZPF, Airtech, Filtercube oder Ecocube eignen sich für Arbeitsprozesse, bei denen große Luftmengen bewegt und hohe Emissionsraten abgesaugt und gereinigt werden müssen.

Der Dustvac besteht aus einem Stahlblechfass mit einem Fassungsvermögen von 215 Litern, das neben der Absaug- und Filteranlage aufgestellt ist. Er hat ein automatisiertes Fördersystem. Die an den Filtern der Absauganlage haftenden Partikel fallen nach der automatischen Abreinigung zunächst in einen zentrisch angeordneten Behälter unterhalb des Geräts. Anschließend werden sie mittels Druckluft und unter Einsatz eines Zyklonabscheiders über einen Schlauch in das Fass befördert und hier gesammelt.

Nutzerfreundlich und zeitsparend
Die Entsorgung des vollen Behälters ist laut Teka nutzerfreundlich: Nach dem Öffnen der Kniehebelverschlüsse ziehen Anwender das Fass unter dem Gehäuse hervor, verschließen es mit dem Deckel des neuen Fasses und entsorgen es. Ein Umfüllen oder Ausleeren des Staubs entfällt, sodass eine nahezu kontaminationsfreie Entsorgung erfolgt. Ein weiterer Vorteil: Während des gesamten Vorgangs der Staubabscheidung und -entsorgung kann die Absauganlage ohne Unterbrechung weiterlaufen.

„Wir wollen, dass Mitarbeiter während des gesamten Arbeitsprozesses rundum geschützt sind und von einem verbesserten Arbeitsschutz in der Luftreinhaltung profitieren – angefangen beim Absaugen über das Filtern bis zur sicheren Entsorgung. Das ist uns mit dem Dustvac gelungen“, sagt Teka-Geschäftsführer Erwin Telöken.

Sollten bei dem Arbeitsvorgang nur geringe Mengen an Staub anfallen, kann alternativ zum Dustvac auch ein kleinerer Staubsammelbehälter mit 40 Liter Fassungsvermögen unterhalb der Absaug- und Filteranlage angeschlossen werden. Er ist mit einem PE-Beutel versehen, der kontaminationsarm verschlossen und entsorgt werden kann. Die Arten des Staubaustrags lassen sich je nach Bedarf schnell und ohne großen Aufwand umrüsten.

Datum:
11.10.2018
Unternehmen:
Bilder:
Teka
Teka

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 8-2018

bbr Sonderhefte und Supplements