22. OKTOBER 2018

zurück

kommentieren drucken  

Automatisch zur perfekten Naht


Mechanisierte Schweißprozesse sind in metallverarbeitenden Branchen unverzichtbar. Fronius bietet deshalb ein breites Produkt- und Service-Portfolio für die automatisierte Schweißtechnik.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Schweißaufgaben müssen heute schneller, wirtschaftlicher und hochwertiger erledigt werden als jemals zuvor – und das bei zunehmend komplexen Bauteilgeometrien und steigender Werkstoffvielfalt. Die mechanisierten Schweißsysteme von Fronius bieten dafür in vielen Fällen eine leistungsfähige Lösung. Eingesetzt werden sie in verschiedenen Anwendungen.

Entsprechend unterschiedlich sind auch die Konfigurationen und die Schweißverfahren: Beim Längsnahtschweißen etwa bewegt sich der Brenner oder das Bauteil in Längsrichtung, beim Rundnahtschweißen rotiert das Bauteil um einen fixierten Schweißbrenner. Im Gegensatz zum Orbitalschweißen, das bevorzugt für Rohr- und Flanschverbindungen genutzt wird: Hier rotiert der Brenner um das in der Regel zylindrische Bauteil.

Eine andere Variante ist das Auftragschweißen, das sogenannte Cladding: Damit werden Bauteile durch das Auftragen eines Zusatzwerkstoffs gegen Abrieb und Korrosion geschützt. Fronius ermittelt für jeden Einzelfall den Prozess, der die besten Ergebnisse unter wirtschaftlichen Bedingungen liefert, und konzipiert damit ein passendes System.

Schweißen auf Schienen
Neu im Portfolio ist beispielsweise das Schienenschweißfahrwerk Flex Track 45 Pro. Dieses ist unter anderem für den Einsatz im Behälter-, Kraftwerks-, Brücken-, Schiff- oder Fahrzeugbau geeignet. Es besteht aus einem Schienensystem, das auf dem zu schweißenden Bauteil angebracht wird, sowie einem Fahrwerk, das sich darauf bewegt und den Brenner führt. Die Schienen sind auf Brücken mit Magnet, Vakuum oder Standfüßen befestigt und in gerader, flexibler oder orbitaler Ausführung erhältlich.

Das eröffnet eine große Anwendungsvielfalt: Nutzer können nicht nur unterschiedlich geformte Oberflächen schweißen, sondern auch auf verschiedene Schweißprozesse (MAG, CMT) und -positionen zurückgreifen. Die konstante Fahrgeschwindigkeit des Flex Track 45 Pro sorgt dabei für reproduzierbare Ergebnisse.

Sein robustes und leichtes Aluminiumgehäuse erlaubt Einsätze in rauen Umgebungsbedingungen. Das System ist schnell montiert, und die Bedienung dank des ergonomischen Fernreglers FRC-45 Pro einfach und intuitiv. Ein umfangreiches Zubehör passt das FlexTrack 45 Pro mühelos an besondere Gegebenheiten an. Zudem können Anwender viele Komponenten der vorherigen Version des Schienenfahrwerks weiterhin verwenden.


Mehrseitiger Artikel:
1 2  
Datum:
18.07.2018
Unternehmen:
Bilder:
Fronius
Fronius
Fronius
Fronius

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 7-2018

bbr Sonderhefte und Supplements