Abstandshalter für dünne Bleche

Die Einpress-Buchsen PEM TSO4 von Penn Engineering dienen zur sicheren Montage und Abstandshalterung von Komponenten aus dünnem Edelstahl. Damit lässt sich die Anzahl an Montageteilen in einer Baugruppe verringern und es können dünnere, leichtere Designs umgesetzt werden.

04. Juli 2018
PEM-TSO4-Einpress-Buchsen von Penn Engineering bieten zuverlässige Befestigungslösungen zur sicheren Montage und Abstandshalterung von Komponenten in Baugruppen aus dünnem Edelstahl. (Bild: Penn Engineering)
Bild 1: Abstandshalter für dünne Bleche (PEM-TSO4-Einpress-Buchsen von Penn Engineering bieten zuverlässige Befestigungslösungen zur sicheren Montage und Abstandshalterung von Komponenten in Baugruppen aus dünnem Edelstahl. (Bild: Penn Engineering))

Ein Features der Einpress-Buchse ist eine Gewindeauslegung, mit der sich die Länge einer Montageschraube minimieren lässt. Kürzere Gewindebuchsen haben meist ein durchgehendes Gewinde, während längerer Buchsen ein Sackloch besitzen. Zusätzlich stehen Varianten mit größerer Wandstärke bereit, die eine größere Auflagefläche für das Montageteil oder das Blech bieten. Für Anwendungen in korrosiven Umgebungen lässt sich optional eine Nickel-Plattierung spezifizieren.

 

Zahlreiche Varianten

PEM-TSO4-Einpress-Buchsen sind in Versionen mit durchgehendem Gewinde oder Sackloch-Gewinde sowie in unterschiedlichen Längen und Gewindemaßen (M2,5, M3 und M3,5) erhältlich. Sie bestehen aus gehärtetem Edelstahl der Serie 400 und eignen sich für den Einsatz in Edelstahlblechen mit einer Härte von HRB 88.

Die Buchsen lassen sich einfach montieren, indem man den Befestiger in eine runde Bohrung des tragenden Blechs einpresst und so viel Einpresskraft aufbringt, dass sich der Buchsenkopf bündig im Blech verankert, wonach der Befestigungsprozess abgeschlossen ist. Zur Fertigstellung des Befestigungsvorgangs genügt eine einfache Schraube.