25. MAI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Erleichterung bei schweren Lasten


Mit Manipulatoren wie dem Posivel PV von Dalmec kann das Heben von Lasten schneller, präziser und ergonomischer gestaltet werden. Die Grundeinheit hat einen für die 360-Grad-Drehung ausgelegten Knickarm, der mit Aufnahmevorrichtungen verbunden wird.

„Neben dem doppelten Knickarm hat der Manipulator ein Säulen- und Drehgelenk sowie ein mittleres Gelenk, die jeweils eine Endlos-Drehung um 360 Grad erlauben“, erklärt Dieter Hager, Vertriebsleiter bei Dalmec. Dadurch kann der gesamte Arbeitsbereich abgedeckt werden.

Die Aufnahmevorrichtungen, mit denen sich die Produkte anheben und versetzen lassen, werden an zwei Stahlseilen mit dieser Grundeinheit verbunden. Ein pneumatischer Zylinder, der mit Druckluft beaufschlagt und mit einem Hebelsystem kombiniert wird, steuert den Gewichtsausgleich der Last.

Die Kraft, die dabei auf den Zylinder wirkt, wird durch zwei voreingestellte Druckluftkreisläufe gesteuert: Der erste Kreislauf gleicht das Gewicht der Aufnahmevorrichtung sowie das Eigengewicht des Manipulators aus, der zweite Kreislauf stellt das Balancieren der aufgenommenen Last ein.

Präzision dank Pneumatik
Die Pneumatik des Posivel PV ist sehr viel feinfühliger als elektronische Steuerungen, die bei Kettenzügen oder elektrischen Handhabungsgeräten verwendet werden. Dadurch muss der Bediener nicht bei jeder kleinen Hubbewegung genau auf die Position gefahren werden. „Man kann direkt am Produkt über die Bedienelemente führen und hat durch die Komprimierbarkeit der Druckluft die Möglichkeit, das Heben und Senken präzise zu dosieren“, erläutert Hager.

Durch den pneumatischen Betrieb ist das Gerät besonders zuverlässig und lässt sich einfach warten. Die Konstruktion ist so gestaltet, dass bei einem Ausfall der Druckluft die aufgenommene Last nicht herunterfallen kann. Daneben fixieren Gelenkbremsen die Haupt- und die mittlere Drehachse sowie die Aufnahmevorrichtungen in jeder Position. Durch den Druckluft-Betrieb sind die Manipulatoren von Dalmec außerdem für den Ex-Schutz-Bereich geeignet.

Mehr Ergonomie durch speziellen Führungsgriff
Zudem ist das pneumatisch gesteuerte System so ausgelegt, dass es dem natürlichen Bewegungsablauf des Werkers folgt. Dadurch erzielt der Manipulator nicht nur eine besonders große Wendigkeit: „Der Kraftaufwand des Bedieners ist beim Positionieren und Versetzen der Produkte wesentlich geringer als bei anderen Lösungen“, erläutert Hager. Der Werker selbst muss nur Kraft für die Bewegung aufbringen.

Zusätzlich hat Dalmec eine spezielle Bedieneinheit entwickelt, deren Winkelstellung individuell angepasst werden kann. „Durch das abgerundete Design passt sich der Führungsgriff der Form der menschlichen Hand an“, so Hager. „Außerdem haben wir weicheres Material verwendet, als bei den handelsüblichen Griffen eingesetzt wird.“

Individuelle Konstruktion
Posivel PV hat eine Tragkraft von 60 Kilogramm, eine vertikalen Hub von 1,7 Metern und einen Radius von 2,2 oder 2,6 Metern. Er lässt sich in seiner Konstruktion und funktionellen Ausstattung auf individuelle Bedingungen im Betrieb abstimmen. Die Auslegung des Manipulators ist immer vom Produkt, Material und Platz abhängig.

Datum:
30.01.2018
Unternehmen:
Bilder:
Dalmec
Dalmec

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 4-2018