Pulse-on-Demand ermöglicht präzise Konturen

Produkte

Ultrakurzpulslaser übernehmen immer mehr Aufgaben.

27. August 2013

In engen Kurven können die festen Zeitintervalle zwischen den Pulsen jedoch zum Problem werden: Muss die Bearbeitung geometriebedingt verlangsamt werden, fallen mehr Pulse in einen kleinen Bereich und überlappen sich, was das Material beeinflussen kann.

Die GFH GmbH, Spezialist für Lasermikrobearbeitungsanlagen, hat nun ein System zur flexiblen Anpassung der Pulse entsprechend der aktuellen Bahngeschwindigkeit entwickelt. Damit können Schneide- oder Abtragsvorgänge auch in Beschleunigungs- und Bremsphasen unvermindert vorgeführt werden, ohne dass die Präzision darunter leidet.

Emo

Halle 12, Stand B 103

Erschienen in Ausgabe: 05/2013