18. JANUAR 2019

zurück

kommentieren drucken  

Guter Start ins neue Jahr


Technik

Vom 5. bis 8. Februar 2019 stehen während des Leipziger Messedoppels Intec und Z neue Entwicklungen und Angebote für die Metallbearbeitung im Blickpunkt.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Wenn im Februar 2019 die Hallen der Leipziger Messe öffnen, laden Intec und Z zum ersten wichtigen internationalen Branchentreff des Jahres für die Fertigungstechnik in der Metallbearbeitung und Zulieferindustrie in Europa ein. Auf dem Messeverbund zeigen rund 1.300 Aussteller Produktneuheiten, ausgefeilte Technik und komplexe Dienstleistungen. 

»Der Zuspruch für die 2019er-Auflage der Intec und Z ist sehr groß, und wir sind optimistisch, die starke Position unter den europäischen Industriemessen weiter zu festigen. Aussteller und Besucher können auch im nächsten Jahr eine umfassende Angebotspalette für alle Facetten der Metallbe- und -verarbeitung sowie der Zulieferindustrie erwarten«, erklärt Dr. Deliane Träber, Geschäftsbereichsleiterin der Leipziger Messe.

Die Intec gehört zu den führenden Messen für die Metallbearbeitung in Europa. Vor allem die vergangenen Messeausgaben zeichneten sich durch ein überdurchschnittliches quantitatives Wachstum und qualitative Erweiterungen aus. Wichtige Marktführer der Werkzeugmaschinenbranche und renommierte Anbieter von Präzisionswerkzeugen aus dem In- und Ausland wie Yamazaki Mazak, DMG Mori, Hermle und Horn sind 2019 wieder vertreten. Auch Profiroll Technologies, BLM, Knuth Werkzeugmaschinen sowie Trumpf stellen auf der Messe aus. Die meisten großen deutschen Maschinenbauzentren – vor allem Südwest- und Mitteldeutschland – zeigen eine starke Präsenz.

Als Partner im Verbund geht zeitgleich die Z, eine der wichtigsten europäischen Zuliefermessen, an den Start. Deutsche und ausländische Zulieferer demonstrieren auf der Z 2019 ihre Leistungsstärke und Innovationskraft als Partner von Finalproduzenten und Systemlieferanten. Die Zuliefermesse hat im nächsten Jahr wieder viele Aussteller, die der Nachfrage nach Teilen und Komponenten aus Metallen, Kunststoffen und neuartigen Werkstoffen nachkommen, zu bieten. Technische Dienstleistungen für die Industrie sind ein weiterer wichtiger Baustein des Messeportfolios. Traditionell zieht die Z Fachleute aus allen deutschen Industrieregionen sowie west- und osteuropäischen Ländern an. Der Anteil der Aussteller aus dem Ausland liegt bei rund 30 Prozent und verdeutlicht die internationale Ausstrahlung der Zuliefermesse. 


Mehrseitiger Artikel:
1 2  

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Es muss nicht immer CNC sein

Es muss nicht immer CNC sein

Tracto-Technik Paul Schmidt Spezialmaschinen erweitert mit zwei Neuentwicklungen das umfangreiche Programm an Rohrbiegemaschinen, das sich durch einen hohen Qualitätsstandard, vielseitige Einsatzmöglichkeiten und optimalen Kundennutzen auszeichnet: Zum einen handelt es sich um ein automatisches Rohrbiegezentrum mit S7-Steuerung von Siemens, zum anderen um eine einfach zu bedienende Rohrbiegemaschine, die sich auch gut für die Baustellenfertigung eignet. » weiterlesen
Profilierte Strategie

Profilierte Strategie

Welser Profile - Was haben die sechs Seiten eines Würfels mit Unternehmensstrategie zu tun? Und was bedeutet B.E.S.T.? » weiterlesen
Stamping-Days-Pforzheim

Stamping-Days-Pforzheim

Im Mai 2003 wurde der Pforzheimer Kongress für Formschneiden und Umformen vom Kongress-Beirat inhaltlich präzisiert und umbenannt: Die Veranstaltung wird vom 24. bis 26. September 2003 als „Stamping-Days-Pforzheim“, Messe für Hochleistungs-Stanztechnik mit begleitendem Symposium stattfinden. » weiterlesen
Kalkuliert spannen

Kalkuliert spannen

Mit einem Universal-3D-Arbeits- und -Schweißtisch im Baukastenprinzip sollen konventionelle Vorrichtungen der Vergangenheit angehören. Zumindest sieht das ein Hersteller mit 3D-Konzept so. Und die Argumente, die er aufführt, zeigen, daß es sich lohnen kann längerfristig zu planen, wenn man auf die verschiedensten Vorrichtungen angewiesen ist. » weiterlesen
IHU-Teile für Automobilzulieferer

IHU-Teile für Automobilzulieferer

Seit annähernd einem Jahrzehnt gibt es in der Abgasanlagenindustrie die Anforderung, gegossene Abgaskrümmer, Abgasrohre und Gehäusetrichter für Abgasanlagen von Verbrennungsmotoren durch Krümmer aus IHU-Bauteilen zu substituieren. Die Boysen GmbH & Co. KG, Altensteig (Nordschwarzwald) als Erstzulieferer für die Automobilindustrie ist hierbei ein bedeutender Kunde für hde Metallwerk in Menden. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 1-2019

bbr Sonderhefte und Supplements